Do., 21.12.2017

Dorfweihnachtsfeier der Kohlstädter Vereine Kleines Mädchen rettet Prinzen

Die Kinder der DRK-Kita Strothestrolche singen und tragen Weihnachtsgedichte vor.

Die Kinder der DRK-Kita Strothestrolche singen und tragen Weihnachtsgedichte vor. Foto: Nicole von Prondzinski

Von Nicole von Prondzinski

Schlangen (WB). Seit 30 Jahren findet jedes Jahr in Kohlstädt die Dorfweihnachtsfeier statt. »Damit ist es die älteste bestehende Tradition in der Gemeinde.« Mit diesen Worten begrüßte Michael Reimann, Vorsitzender der Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt, die vielen neugierigen Besucher in der weihnachtlich dekorierten Schützenhalle.

Die Dorfweihnachtsfeier wurde erneut veranstaltet von den Ortsvereinen Kohlstädt. Durch das Programm führte Elke Liers, die auch die Organisation übernommen hatte. Musikalisch eröffnete die Trommel-AG der Grundschule am Sennerand unter der Leitung von Joachim Woite das Programm. Hier zeigten die Kinder, wie man Weihnachtslieder sogar mit afrikanischen Trommeln begleiten kann. Auch Musiklehrerin Claudia Beckert bewies zusammen mit den Sängern ihres Chores der Oesterholzer Grundschule, dass Weihnachtsmusik nicht immer gleich klingen muss. Poppige Songs, ein Weihnachtswünsche-Rap und die spürbare Freude an der Musik lockerten die Stimmung, bevor es zu einer Premiere in der Kohlstädter Schützenhalle kam.

Die Theatergruppe der Kindertagesstätte Drachenburg trat mit ihrem Stück »Der verzauberte Prinz« auf die Bühne und bot dem Publikum ein sorgsam inszeniertes Schauspielstück. Vor aufwendigen Kulissen und mit detailreichen Requisiten stellte die Truppe ein Szenario dar, in dem nicht eine Prinzessin, sondern ein Prinz verzaubert wurde. Dieser wurde wiederum von einem kleinen Mädchen gerettet, statt von einem heroischen Prinzen, wie man es sonst aus Märchen kennt. Die vielen neugierigen Kinder, die sich vor der Bühne auf den Boden setzten, wurden mit dem Stück ermutigt, an sich selbst zu glauben, und für die Erwachsenen schien das amüsante Stück der Höhepunkt des Abends zu sein.

»Die Theatergruppe gibt es bestimmt seit über 25 Jahren, in dieser Konstellation wie heute spielen wir seit etwa 15 Jahren zusammen«, erzählte Eva Walendy. Sie ist jahrelanges Mitglied der Truppe, die keiner festen Leitung unterliegt und aus Eltern von aktuellen und ehemaligen Kita-Kindern besteht. Mittlerweile sind auch schon ehemalige Kinder der Kindertagesstätte selbst dabei. Die Theatergruppe führt jedes Jahr mehrere Auftritte durch und sammelt dabei Spenden für einen guten Zweck. In diesem Jahr kommt der Erlös dem Kinderhospiz Bethel und dem MaZ-Programm zu Gute. Ein Vertreter erklärte: »MaZ bedeutet mitleben, mitbeten, mitarbeiten. Wir sind Missionare auf Zeit und sammeln Gelder, um ein Jahr lang Gutes in der Welt zu tun.«

Die Kinder der Tanzgruppe der Grundschule am Sennerand traten an diesem Tag ebenfalls zum ersten Mal auf und boten den Zuschauern mit bunten Tüchern etwas für das Auge. Und wie jedes Jahr gab es zahlreiche Kinder, die zu zweit oder zu dritt auf der Bühne standen und ihr Lampenfieber überwanden, um ein Gedicht zum Besten zu geben. Joel Steven bewies dabei besonderen Mut und stellte ganz allein vor, »wo man Geschenke verstecken kann«.

Die jüngsten Künstler kamen von der Kita Strothestrolche. Mit ihrer Leiterin Christiane Witte zeigten die Kleinen, dass auch sie schon die traditionellen Lieder und Gedichte der Weihnachtszeit kennen. Der Spielmannszug des Schützenvereins Kohlstädt, geleitet von Dirk Büker, gab allen Anwesenden die Gelegenheit, sich einzustimmen und bekannte Weihnachtslieder mitzusingen.

Zur großen Überraschung für die Kinder erschien zum Schluss auch noch der Nikolaus in der Halle – mit langem Bart und Bischofsgewand natürlich. Einzelne Kinder trugen noch einmal ein Gedicht vor. Als Belohnung für ihren Einsatz gab es Geschenktütchen für alle.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5372476?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F