Di., 09.01.2018

Sternsinger aus Schlangen freuen sich über 2044 Euro für Kinder in Indien Rekordsumme gesammelt

Diese Jungen und Mädchen sind als Sternsinger verkleidet durch alle drei Ortsteile gezogen und haben den Segen Gottes in die Häuser gebracht. Zuvor gab es einen Aussendungsgottesdienst in der St. Marien-Kirche.

Diese Jungen und Mädchen sind als Sternsinger verkleidet durch alle drei Ortsteile gezogen und haben den Segen Gottes in die Häuser gebracht. Zuvor gab es einen Aussendungsgottesdienst in der St. Marien-Kirche. Foto: Hendrik Köplin

Von Hendrik Köplin

Schlangen (WB). Der Tag der Heiligen Drei Könige stand in der katholischen Kirchengemeinde St. Marien ganz im Zeichen der Sternsinger: Als Caspar, Melchior und Balthasar verkleidet zogen 26 Kinder durch die Ortsteile, um den Segen Gottes zu bringen. Am Ende freuten sie sich über eine Rekordsumme von 2044,22 Euro.

Bevor es auf die besprochenen Routen ging, feierten alle Sternsinger mit Eltern und Betreuern den Aussendungsgottesdienst, der von Gemeindereferentin Ute Hermann-Lange geleitet wurde. Dabei wurde auch die Kreide und die Aufkleber gesegnet, mit denen die Sternsinger von Haus zu Haus gehen. »Die Aktion Sternsingen, die unter dem Dach des Kindermissionswerks stattfindet, ist in diesem Jahr für Indien gedacht«, erzählt Ute Hermann-Lange. Das gesammelte Geld fließt in den Kampf gegen Kinderarbeit in Indien. Kindern sollen bessere Bildungsperspektiven ermöglicht werden.

Auf das Sternsingen haben sich die Jungen und Mädchen gewissenhaft vorbereitet, wie Ute Hermann-Lange betont: »Es ist wichtig, dass die Kinder verstehen, wofür sie da eigentlich sammeln.«

Zur Vorbereitung sahen die Kinder einen Film vom Kindermissionswerk, der über Indien und das Problem der Kinderarbeit informiert. Marion Worrach, Mitglied des Pfarrgemeinderats und verantwortlich für die Sternsinger, betreute die Vorbereitung. Dabei lernten die Kinder Lieder und Gedichte sowie die Symbole und Bedeutung des Sternsingens kennen. Dadurch wurde ihnen vermittelt, dass sie den Segen von der Krippe in die Schlänger Familien bringen.

»Auf Marion Worrachs Engagement können wir wirklich stolz sein«, freut sich Hermann-Lange. Denn neben der Betreuung der Kinder nähte Worrach knapp 30 Gewänder, die die Sternsinger für das Kostüm benötigten.

So viele Sternsinger wie noch nie

»In diesem Jahr sind sieben Gruppen unterwegs, so viele wie noch nie zuvor«, berichtet die Gemeindereferentin. Jede Gruppe besteht dabei aus drei Königen und einem Sternträger. »Die Gruppen können aber unterschiedlich groß sein, schließlich soll jeder die Möglichkeit haben, mit seinen Freunden gemeinsam losgehen zu können«, erzählt die Gemeindereferentin.

Die 26 teilnehmenden Kinder sollen dabei die ganze Menschheit symbolisieren, gezeigt durch die Unterschiedlichkeit der Heiligen Drei Könige, die alle Altersstufen und alle Hautfarben symbolisieren. »Aber neben Symbolik und Deutung steht die Freude der Kinder im Vordergrund«, erläutert Hermann-Lange. Denn an den Türen wartet nicht nur eine Spende. Oft werden die Kinder auch herein gebeten und mit Süßigkeiten beschenkt.

Besonders freut Hermann-Lange, dass man vielen Menschen in der Gemeinde anmerke, dass ihnen der Segen wichtig sei. »Beim Sternsingen sind letztlich alle Gewinner«, ist sie sich sicher. Besonders begeistert ist sie auch vom ehrenamtlichen Engagement in der Gemeinde. Denn die Sternsinger werden von Eltern und Betreuern begleitet, die ebenfalls dafür sorgen, dass der Tag ein voller Erfolg wird.

Lob für Engagement in der Gemeinde

Dieser Einsatz macht das Gemeindeleben in seiner Form erst möglich, ist Hermann-Lange überzeugt. »Mir ist wichtig dass die Mitglieder der Gemeinde sich beteiligen, denn ich mache zwar die Anleitung, aber auch vor Ort muss viel organisiert werden, was allein mit meiner Halbtagsstelle nicht möglich wäre.«

Mittags wartete auf die Könige und Sternträger im Pfarrhaus Pizza und ein Nudelgericht. Die Helfer hatten alles vorbereitet. Und am Ende gab es noch einen Rekord zu vermelden: Mit 2044,22 Euro haben die Sternsinger die höchste Spendensumme erreicht, die bei der Sternsingeraktion jemals in Schlangen erreicht wurde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5410897?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F