Di., 13.02.2018

TuS Horn-Bad Meinberg beim 33:26-Sieg zu stark A-Jugend des VfL verliert Kreispokal-Endspiel

Die Spieler des VfL Schlangen mühten sich redlich, blieben mit ihren Angriffen aber das eine oder andere Mal in der Abwehr der Horn-Bad Meinberger hängen.

Die Spieler des VfL Schlangen mühten sich redlich, blieben mit ihren Angriffen aber das eine oder andere Mal in der Abwehr der Horn-Bad Meinberger hängen. Foto: Johanna Angresius

Schlangen (WB/som). Die A-Jugend-Handballer des VfL Schlangen haben das Kreispokal-Finale gegen TuS Horn-Bad Meinberg 26:33 (12:15) verloren. Die Schlänger starteten motiviert mit vollzähligem Kader ins Spiel, kamen aber mit der defensiven Angriffsspielweise des Gegners nicht gut klar.

»In der Abwehr haben wir uns zu einfache Tore über die Rückraumpositionen eingefangen«, berichtet VfL-Coach Matthias Lüning. Zwei Mal verpasste es sein Team, den Ausgleich zu erzielen (13:12, 16:15) und sich dadurch den nötigen Aufschwung zu holen. Obwohl Schlangen es mit unterschiedlichen Abwehrformationen versuchte, sicherte sich Horn am Ende den Sieg: »Und der war verdient«, zollt Lüning dem Gegner Respekt. »Die Organisation des Endspiels durch die SG Handball Detmold und den Handballkreis Lippe war sehr gelungen.« Der Fokus müsse jetzt aber wieder auf dem Ligabetrieb liegen. Im Titelkampf steht am Sonntag das nächste schwere Spiel in Augustdorf an.

VfL: Goebel, Hüpping – Löchelt, Hinzen 4/2, Eckart 4, M. Artero 6, Hanselle, Schlüter, Fleege 1, Creuzmann 3, Wolf 2/1, Schröder 1, F. Artero 5, Rasche.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5520258?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2514590%2F