>

Mo., 20.11.2017

Notfallseelsorger: Kinder brauchen nach Tötung ihrer Mutter Gefühl der Sicherheit - mit Video: Bluttat löst große Betroffenheit aus

In der Erdgeschoss-Wohnung einer Villa an der Bahnhofstraße ist eine 35-Jährige am Samstagmittag ihren tödlichen Verletzungen erlegen. Wegen Mordverdachts wurde am Sonntag gegen ihren Lebenspartner (36) Haftbefehl erlassen.

In der Erdgeschoss-Wohnung einer Villa an der Bahnhofstraße ist eine 35-Jährige am Samstagmittag ihren tödlichen Verletzungen erlegen. Wegen Mordverdachts wurde am Sonntag gegen ihren Lebenspartner (36) Haftbefehl erlassen. Foto: Malte Samtenschnieder

Von Malte Samtenschnieder

Bad Oeynhausen (WB).  Nach der tödlichen Familientragödie am Samstagmittag in einer alten Villa an der Bahnhofstraße macht sich große Betroffenheit breit: Das Mitgefühl gilt besonders den drei Kindern des 35-jährigen Opfers. Sie mussten miterleben, wie die Mutter ihren Stich- und Schnittverletzungen erlag.

»Als ich erfahren habe, dass gleich mehrere Kinder betroffen sind, habe ich mich selbst auf den Weg zum Tatort gemacht, um meinen diensthabenden Kollegen zu unterstützen«, sagte Ralf Steiner, Leiter der Notfallseelsorge des Kirchenkreises Vlotho, am Sonntag im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT.

In einer derartigen Situation sei es wichtig, den Kindern ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln. Ein derartiges Gewaltverbrechen löse große Ängste aus. Nach der Erstbetreuung durch ihn, seinen Kollegen und eine weitere Notfallseelsorgerin seien die Kinder in die Obhut von Familien der Bereitschaftspflege des Jugendamtes der Stadt Bad Oeynhausen gegeben worden.

Polizei hat Lebenspartner (36) als Tatverdächtigen im Visier

Nach Informationen dieser Zeitung handelt es sich bei den drei Minderjährigen um einen zehnjährigen Jungen, ein etwa halb so altes Mädchen und einen wenige Monate alten Säugling. Vater eines der drei Kinder soll der Lebenspartner des Opfers sein. Den 36-Jährigen nahmen die Ermittler als Tatverdächtigen ins Visier. Er befand sich neben den drei Kindern des Opfers am Tatort und wurde dort wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts vorläufig festgenommen.

Am Sonntag wurde der Bad Oeynhausener dann einem Richter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen Mordverdachts. Über die Hintergründe zu Tat ist bislang nichts bekannt. Die Ermittlungen der zu diesem Zweck eingesetzten neunköpfigen Mordkommission »Flur« dauern an. Die Leitung hat Kriminalhauptkommissar Markus Mertens.

Achim Wilmsmeier: »Mein Mitgefühl gilt den drei Kindern«

»Wenn man von einem derartigen Verbrechen hört, stellt man sich natürlich die Frage nach dem Warum«, sagte Bürgermeister Achim Wilmsmeier am Sonntag am Rande einer Gedenkfeier zum Volkstrauertag im Gespräch mit dieser Zeitung. Das Tötungsdelikt in der Villa an der Bahnhofstraße zeige, dass so etwas überall passieren könne – auch in Bad Oeynhausen. »Natürlich macht mich das betroffen. Mein Mitgefühl gilt den drei Kindern, die nun ohne Mutter aufwachsen müssen«, sagte Achim Wilmsmeier.

»In mir löst diese Tat eine unglaubliche Trauer aus«, sagte Lars Kunkel, Pfarrer in der evangelischen Altstadtgemeinde, dem WESTFALEN-BLATT. Ein derartiges Drama lasse in sprachlos zurück. Während des Sonntagsgottesdienstes in der nur einige hundert Meter Luftlinie vom Tatort entfernten Auferstehungskirche am Kurpark habe er insbesondere für die drei Kinder gebetet.

Auch vor dem Eingang zur Wohnung des Opfers hatten Trauernde am Sonntag Zeichen der Anteilnahme hinterlassen. Neben Blumen waren mehrere Gedenklichter zu finden. Ansonsten wirkten die Räume verlassen. Die Vorhänge vor allen Fenstern waren zugezogen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5300151?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2516044%2F