>

Do., 07.12.2017

Umzug von der Grundschule Altstadt zum Bad Oeynhausener Schweinebrunnen Nikolaus verteilt Geschenke

Bei einer Kutschfahrt durch die Innenstadt haben der Nikolaus und seine Begleitung, das »Sternchen«, unzählige Kinder mit ihren Eltern im Schlepptau. Am Schweinebrunnen dürfen sich die Jungen und Mädchen über kleine Geschenke freuen.

Bei einer Kutschfahrt durch die Innenstadt haben der Nikolaus und seine Begleitung, das »Sternchen«, unzählige Kinder mit ihren Eltern im Schlepptau. Am Schweinebrunnen dürfen sich die Jungen und Mädchen über kleine Geschenke freuen. Foto: Lukas Brekenkamp

Von Lukas Brekenkamp

Bad Oeynhausen  (WB). Von der Grundschule Altstadt zum Schweinebrunnen: Auch in diesem Jahr hat der Nikolaus nach einer Kutschfahrt durch die Innenstadt unzählige Kinder mit kleinen Geschenken beglückt. Mehrere hundert Päckchen fanden ihre glücklichen Abnehmer.

Die Augen der unzähligen Kinder fingen an zu leuchten, als der Nikolaus in seiner Kutsche an der Grundschule Altstadt vorfuhr. »Da kommt der Nikolaus«, tönte es lautstark von allen Seiten. Einige der Jungen und Mädchen sahen den bärtigen Mann zum ersten Mal in ihrem Leben – dementsprechend war die Freude groß. Mit dabei hatte der Nikolaus aber nicht nur eine Menge Geschenke, sondern auch seine Begleitung in Form des »Sternchens«.

Durch die halbe Innenstadt war der Nikolaus zuvor in seiner Kutsche gefahren. Diese wurde von zwei weißen Pferden gezogen. Über die Von-Moeller-Straße am Kurpark vorbei und über den Inowroclaw-Platz führte die Route erst durch die Herforder Straße und dann durch die Bahnhofsstraße, um schließlich am Schweinebrunnen zu enden. Dort hatten die Organisatoren extra ein Zelt aufgebaut, in dem der Nikolaus seinen Platz einnehmen konnte.

Und auch am Schweinebrunnen warteten viele weitere Kinder auf den bärtigen Mann und seine Geschenke. Dieser ließ es sich nicht nehmen, über Mikrofon eine Ansprache an Eltern und Kinder zu halten: »Hier ist ja viel los – hier müssen ja echt Kinder aus dem ganzen Kreis Minden-Lübbecke sein«, zeigte er sich erstaunt über die große Menschenmenge.

Erst wird gesungen, dann gibt es kleine Präsente

Nachdem einige Kinder Gedichte aufgesagt hatten, sang der Nikolaus mit der Unterstützung einer Blechbläsergruppe und etlicher Besucher auch weihnachtliche Lieder wie »In der Weihnachtsbäckerei«. Danach kam es für die vielen Kinder zum absoluten Höhepunkt: Die Übergabe der vorbereiteten Geschenke.

»Wir haben insgesamt 500 kleine Päckchen verpackt«, sagte Kristina Quest vom Staatsbad, die für die Organisation des Weihnachtsmarktes verantwortlich ist. Süßigkeiten und Nüsse, aber auch beispielsweise Spielzeugbälle und Fingerpuppen waren in Weihnachtsmützen verpackt. »Die Päckchen sind ganz unterschiedlich«, sagte Kristina Quest.

Der Umzug ist seit vielen Jahren Tradition. Deshalb durften der Nikolaus und seine Begleitung, das »Sternchen«, auch bei der 50. Auflage des Weihnachtsmarktes in der Bad Oeynhausener Innenstadt nicht fehlen. Und angesichts der großen Resonanz werden beide sicher auch am nächsten Nikolaustag wieder am Schweinebrunnen Station machen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5339802?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2516044%2F