Mi., 27.12.2017

Abriss von Brücke in Bad Oeynhausen führt zu Zugausfällen – Deutsche Bahn richtet Schienenersatzverkehr ein Fahrplanänderungen im Fern- und Regionalverkehr

Während der Bahnverkehr vom 27. Dezember, 12.30 Uhr, bis 29. Dezember, 17.30 Uhr, ruht, wird in Bad Oeynhausen eine Brücke über die Nordbahnlinie abgerissen.

Während der Bahnverkehr vom 27. Dezember, 12.30 Uhr, bis 29. Dezember, 17.30 Uhr, ruht, wird in Bad Oeynhausen eine Brücke über die Nordbahnlinie abgerissen. Foto: Malte Samtenschnieder/Archiv

Bad Oeynhausen (WB/mcs). Zu Fahrplanänderungen im Fern- und Regionalverkehr der Deutschen Bahn kommt es vom 27. Bis 29. Dezember auf der Strecke Bielefeld/Osnabrück – Hannover. Auslöser ist unter anderem der Abriss einer Brücke über die Nordbahn in Bad Oeynhausen.

Doch nicht nur der Rückbau der Brücke im Verlauf der Oberbecksener Straße, die über die Eisenbahnstrecken Minden – Löhne führt, ist für die Einschränkungen im Zugverkehr verantwortlich. Die Deutsche Bahn erneuert zeitgleich in Niedersachsen zwischen Seelze und Haste drei Weichen. Weiterhin wird am Kreuzungsbauwerk Gümmerwald zwischen Wunstorf und Dedensen-Gümmereine die alte Brücke zurückgebaut.

Einschränkungen im Fernverkehr

Aufgrund der genannten Arbeiten kommt es von Mittwoch, 27. Dezember, bis Freitag, 29. Dezember, zu Einschränkungen im Zugverkehr. Im Fernverkehr werden vom 27. bis 29. Dezember ganztags zahlreiche ICE und IC-Züge umgeleitet.

Die ICE-Züge der Linie Berlin – Düsseldorf/Köln werden zwischen Hannover Hauptbahnhof und Dortmund Hauptbahnhof über Altenbeken (ohne Halt) umgeleitet. Die planmäßigen Zwischenhalte (Bielefeld und Hamm) fallen aus. 

Aufgrund dieser Umleitung verkehren die Züge außerdem nur über das Ruhrgebiet und halten nicht in Hagen, Wuppertal und Solingen. Außerdem verlängert sich die Fahrtzeit der Züge um bis zu 70 Minuten. Einige Züge fahren früher von ihren Startbahnhöfen ab. Einzelne Züge, die planmäßig nur bis/von Düsseldorf Hauptbahnhof verkehren, werden nach/von Köln Hauptbahnhof verlängert.

Die IC-Linie Dresden – Hannover – Köln fällt zwischen Hannover und Herford in beiden Richtungen aus. Von Dresden enden die Züge in Hannover, von Köln enden sie in Herford. Der Halt in Minden entfällt.

Die IC-Linie Berlin – Amsterdam verkehrt nur zwischen Berlin und Hannover sowie zwischen Osnabrück und Amsterdam. Die Halte in Bad Oeynhausen und Bünde/Westfalen entfallen.

Einzelne Züge der ICE-Linie Basel – Dortmund, die am frühen Morgen und späten Abend bis Hannover weitergeführt werden, fallen zwischen Herford und Hannover aus.

Einschränkungen im Regionalverkehr

Im Regional- und S-Bahnverkehr kommt es vom 27. Dezember, 11 Uhr, bis 29. Dezember, 18 Uhr, zu Fahrplanänderungen.

Die Züge der Linie RE 6 (Minden – Köln/Bonn Flughafen) fallen während der Bauarbeiten zwischen Minden und Löhne in beiden Richtungen aus. Als Ersatz verkehren Busse im Schienenersatzverkehr.

Bei der S-Bahnlinie S 1 (Minden – Hannover) kommt es auf verschiedenen Abschnitten zwischen Haste – Wunstorf – Seelze und Hannover in beiden Richtungen zu Zugausfällen. Zwischen Minden und Haste verkehren die Züge zu geänderten Fahrzeiten.

Die Deutsche Bahn bittet Reisende, die für Reisen auf diesen Strecken gebucht haben, sich vor Fahrtantritt über die tatsächlichen Abfahrt- und Ankunftszeiten zu informieren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5382446?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F