Sa., 14.07.2018

Tausende strömen zur 46. Innenstadtfete nach Bad Oeynhausen - mit Video Ausgelassene Sommerparty in der City

Organisator Bernd Bolte, Dietmar Kracht (Herforder Brauerei) und Bürgermeister Achim Wilmsmeier stoßen auf eine gelungene 46. Innenstadtfete an.

Organisator Bernd Bolte, Dietmar Kracht (Herforder Brauerei) und Bürgermeister Achim Wilmsmeier stoßen auf eine gelungene 46. Innenstadtfete an. Foto: Malte Samtenschnieder

Von Malte Samtenschnieder

Bad Oeynhausen (WB). Nicht erst, als die Neue-Deutsche-Welle-Band »Geier Sturzflug« mit ihrem Dauerbrenner »Bruttosozialprodukt« auf die Bühne stürmt, ist die Stimmung bei den Besuchern der 46. Innenstadtfete auf dem Siedepunkt. Zum Auftakt passt diesmal einfach alles perfekt.

»Zwei Tage bestes Sommerwetter sind angekündigt, das hatten wir lange nicht«, sagt Bernd Bolte am Freitagabend im Gespräch mit dieser Zeitung. Nicht nur der Organisator der Innenstadtfete hat ein Dauerlächeln im Gesicht. Kurz vor dem Fassbieranstich ist auch Achim Wilmsmeiers Laune hervorragend. Zu diesem Zeitpunkt ahnt der Bürgermeister aber noch nicht, dass er die gestellte Aufgabe dieses Mal mit einem Schlag bewältigen wird. Drei Schläge 2016, zwei Schläge 2017, ein Schlag 2018 – besser geht es nicht.

Auch in seiner kurzen Ansprache trifft Achim Wilmsmeier den Nerv der Besucher. Er weist darauf hin, dass sich die Innenstadtfete als ein Fest etabliert hat, bei dem nicht nur Gäste aus Bad Oeynhausen, sondern auch aus den umliegenden Städten und Gemeinden in die City kommen, um zu feiern. Neben den aktuellen nutzten viele ehemalige Bad Oeynhausener die Innenstadtfete, um alte Freunde wiederzutreffen.

Auf sechs Musikbühnen erwartet die Fetenbesucher am Freitagabend ein facettenreiches Programm. Während Newcomer aus dem Rock- und Metalbereich die Rockwiese nutzen, um sich ihren Fans zu präsentieren, geht es auf dem Inowroclaw- beziehungsweise Lennéplatz mainstreamiger zu. Hier präsentieren die »Lucky Ones« oder auch die Cover-Band »Maraton« Party- und Charthits aus vergangenen Jahrzehnten.

Seit Jahren nicht wegzudenken aus dem Innenstadtfeten-Programm sind die »Rockin’ Rebels«. Zu handgemachtem Rock’n’Roll vom Feinsten wirbeln gleich mehrere Pärchen über das Pflaster vor der Bühne an der Deutschen Bank. Der musikalische Höhepunkt der lauen Sommernacht ist für viele Fetenbesucher mittleren Alters aber sicher der Auftritt der Band »Geier Sturzflug«. »Sie werden die großen Songs Ihrer Jugend begeistert abfeiern«, schreibt die Neue-Deutsche-Welle-Band im Programmheft. Diese Prognose soll sich rund um die Musikbühne vor der Auferstehungskirche auf eindrucksvolle Weise erfüllen. Für den späten Abend sind die »Big Maggas« angekündigt – nach eigener Aussage die wohl »schönste Boygroup der Welt«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5905321?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F