Di., 13.03.2018

Deutsche-Bank-Filiale in Espelkamp: Anzeige wegen Sachbeschädigung Täter beschmieren Wände

Der Innenraum der Filiale der Deutschen Bank an der Breslauer Straße ist schwer beschädigt worden.

Der Innenraum der Filiale der Deutschen Bank an der Breslauer Straße ist schwer beschädigt worden.

Espelkamp (WB/fq). Schmierereien, die sich sowohl gegen die Polizei wie auch gegen Deutschland im Allgemeinen richten, sind in der Espelkamper SB-Filiale der Deutschen Bank angebracht worden.

Zahllose Schriftzüge

Ralf Steinmeyer, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke, bestätigte am Dienstag auf Anfrage dieser Zeitung, dass der Polizei eine Anzeige vorliegt. »Am Sonntag um kurz vor sieben Uhr morgens hat sich der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma gemeldet und die Farbschmierereien gemeldet«, so Steinmeyer.

Ein Streifenwagen der Polizeiwache Espelkamp sei daraufhin zur Filiale der Bank gefahren. Dort zeigte sich den Beamten ein chaotisches Bild. So hatten die Täter unter anderem über dem Geldautomaten mit einem roten Stift die Schmierereien angebracht. Auch links vom Eingangsbereich wurden zahllose Schriftzüge entdeckt.

Tatzeit ist unklar

»Darüber hinaus haben die Täter mit einem Messer ein großes B in eine Wand geritzt«, bestätigte Steinmeyer. Wann genau sich die Sachbeschädigung ereignet hat, sei noch nicht eindeutig zu sagen. Der Polizeipressesprecher geht davon aus, dass es in der Nacht zum vergangenen Sonntag geschah.

Die Deutsche Bank unterhält seit langer Zeit in der Breslauer Straße nur noch einen kleinen Raum mit einem Geld- und einem Kontoauszugsautomaten. Bereits in den vergangenen Wochen ist es in dem Raum zu Sachbeschädigungen gekommen. So war unter anderem die Scheibe der Eingangstür schwer beschädigt worden. In den vergangenen Wochen wurde der Bereich zudem von verschiedenen Menschen verstärkt als Aufenthaltsbereich genutzt. Der Raum ist von jedermann zu betreten, ohne dass eine Karte oder etwas Ähnliches in ein Lesegerät eingeführt werden muss.

Staatsschutz

Steinmeyer bestätigte, dass eine Anzeige erstattet wurde. Darüber hinaus vermutet er, dass auch aufgrund der Inhalte der Schmierereien, der Staatsschutz in die Ermittlungen einbezogen wird.

Eine Sprecherin der Deutschen Bank teilte zu den Vorfällen mit: »Wir sind bestrebt, die Balance zu wahren zwischen berechtigten Sicherheitsaspekten und größtmöglichem Service für unsere Kunden. Dabei haben Sicherheit und Sauberkeit hohe Priorität. Die SB-Stelle in Espelkamp ist für unsere Kunden weiterhin geöffnet.« Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5589418?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F