Fr., 18.05.2018

Umsonst und Draußen: Zehnte Auflage des Frotheim Open Airs am 26. Mai Soundgewitter in familiärer Atmosphäre

Eine Gitarre, eine Ukulele und zwei Stimmen im Einklang – die Band White Coffee schafft eine harmonische Atmosphäre aus Reggae, Jazz und Popmusik. Die zehnte Auflage des Frotheim Open Airs wird am Samstag, 26. Mai, ab 15 Uhr ausgerichtet.

Eine Gitarre, eine Ukulele und zwei Stimmen im Einklang – die Band White Coffee schafft eine harmonische Atmosphäre aus Reggae, Jazz und Popmusik. Die zehnte Auflage des Frotheim Open Airs wird am Samstag, 26. Mai, ab 15 Uhr ausgerichtet.

Frotheim (WB/fq). Elf Bands auf zwei Bühnen – das Frotheim Open Air wird am 26. Mai für alle Fans von Rock, Punk, Indie und Alternative wohl kaum Wünsche offen lassen.

Start um 15 Uhr

Das Open Air hat sich seit dem Jahr 2008 in der Szene etabliert. Direkt am Mittellandkanal platziert, legen die Veranstalter viel Wert auf eine familiäre Atmosphäre. Auf zwei Bühnen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten – das reicht vom Singer-Songwriter bis zur Rockkapelle. In diesem Jahr findet die zehnte Auflage des Frotheim Open Airs (FOA) statt. Los geht es um 15 Uhr in der Stellerieger Straße 48 in Frotheim.

Der Eintritt ist, ganz nach dem Motto »Umsonst und Draußen« für alle Besucher frei. Seit der Gründung 2008 konnte das Open Air viele Fans gewinnen. Wie in den vergangenen beiden Jahren gibt es zwei Bühnen: die große Hauptbühne und die Zeltbühne, auf der Singer-Songwriter und Kleingruppen auftreten. So können die Umbaupausen in gemütlicher Atmosphäre überbrückt werden.

Newcomer und Singer-Songwriter

Besonderen Wert legen die Organisatoren darauf, Newcomern, Bands und Singer-Songwritern aus der näheren Umgebung die Möglichkeit für einen Auftritt vor heimischem Publikum zu geben.

In diesem Jahr werden unter anderem Dead Man’s Void aus Espelkamp, das Singer-Songwriter Duo Fameless aus Lübbecke sowie Leonard Berner – ein Frotheimer und langjähriger Helfer des FOA - mit seiner Band The Crude aus dem Ruhrgebiet auftreten.

Angereist für ihren Auftritt auf der Hauptbühne kommen dieses Jahr Vello Público aus Berlin, Banana Roadkill aus Münster und Hannover, Yellowknife aus Hamburg, Madgroove aus Bielefeld und Modell Bianka aus Hannover.

White Coffee und Fameless

Auf der Zeltbühne werden neben Fameless noch White Coffee aus Herford, das Fabian Haupt Duo aus Düsseldorf und Matt aus Mühlheim zu sehen sein. Den Fans wird ein breites Musikspek-trum geboten.

Veranstaltet wird das Frotheim Open Air von Lukas Riechmann, der bei den Vorbereitungen, dem Aufbau und während der Veranstaltung von Familie und vielen Freunden und freiwilligen Helfern unterstützt wird. In den vergangenen zehn Jahren hat sich ein festes Team von etwa 40 Helfern gebildet, die Jahr für Jahr wieder zur Stelle sind. Sie sorgen unter anderem für die Verpflegung der Besucher mit Essen und Getränken, für einen reibungslosen Ablauf und natürlich auch für den Aufbau der Bühne.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5747038?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F