>

Mi., 06.12.2017

Schaden in Hüllhorst beläuft sich vermutlich auf mehr als zwei Millionen Euro Nach Großbrand einer Lagerhalle: keine Klarheit zur Ursache

180 Feuerwehrkräfte sind im Einsatz gewesen.

180 Feuerwehrkräfte sind im Einsatz gewesen. Foto: Polizei

Hüllhorst (WB). Nach dem Großbrand einer Lagerhalle in Hüllhorst-Tengern ist die Ursache für das Feuer nach wie vor unklar. Eine genaue Untersuchung der Brandstelle am Mittwochvormittag durch einen Brandexperten und einen Sachverständigen brachte keine Klarheit.

Auch ein seitens der Versicherung eingeschalteter Sachverständiger beteiligte sich an den Untersuchungen. Die Experten fanden keine eindeutigen Hinweise dazu, was das Feuer in der Nacht zu Freitag vergangener Woche auslöste. Ob die Ursache überhaupt noch ermittelt werden kann, ist gegenwärtig fraglich. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand beläuft sich der Schaden vermutlich auf über zwei Millionen Euro.

Wie bereits berichtet, war kurz nach Mitternacht das Feuer in der Produktionshalle samt Lagerräumen, die hinter dem Mazda-Autohaus Wilhelm liegt, ausgebrochen. Eine vorbeifahrende Autofahrerin hatte in der Nacht die Flammen bemerkt und die Polizei alarmiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5338974?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2516043%2F