Mo., 05.03.2018

Elmar Brok lobt Stockhauser Projekt – Auftakt mit viel Prominenz »Wir brauchen Europa«

»Stockhausen tut gut« steht auf dem Regenschirm, den Gerd Heinrich Niemeyer dem Festredner Elmar Brok mit auf den Weg nach Brüssel und Straßburg gab. Als weiteres Dankeschön erhielt er eine Tasche mit Produkten aus dem Dorf.

»Stockhausen tut gut« steht auf dem Regenschirm, den Gerd Heinrich Niemeyer dem Festredner Elmar Brok mit auf den Weg nach Brüssel und Straßburg gab. Als weiteres Dankeschön erhielt er eine Tasche mit Produkten aus dem Dorf.

Von Friederike Niemeyer

Lübbecke (WB). Am Ende standen alle auf, als das Bläser-Ensemble die Europa-Hymne intonierte. Die knapp 100 Besucher der Auftaktveranstaltung »Stockhausen für Europa« drückten ihren Respekt vor der Wertegemeinschaft EU aus, setzten ein Zeichen gegen Europaverdrossenheit – und fassten damit das Grundanliegen der Initiatoren auch ohne Worte zusammen.

Gerd Heinrich Niemeyer und seine Mitstreiter hatten eingeladen und alle waren gekommen – oder entschuldigten sich mit persönlichen Worten wie etwa Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl. Die Stockhauser empfingen ihre Gäste herzlich bei Kaffee und Kuchen – leider nicht wie geplant aus dem Backhaus-Ofen, weil der eingefroren war. Die Turnhalle war mit Frühlingsblumen und Fahnen dekoriert. Die Klänge des Bläser-Ensembles trugen ebenfalls zum feierlichen Charakter bei.

70 Jahre Frieden

»Wir wollen fragen, was wir für Europa tun können, nicht umgekehrt«, fasste Gerd Heinrich Niemeyer noch einmal den Impuls für das Stockhauser Projekt zusammen. Der 75-Jährige erzählte, dass sein Geburtstag auf den Tag genau die Mitte des Zweiten Weltkrieges markiere. »In den 1036 Tagen nach meiner Geburt sind etwa 40 Millionen Menschen zu Tode gekommen«, so Niemeyer. Dass es nun 70 Jahre Frieden in Europa gebe, sei nicht selbstverständlich.

Viele Gastredner

Nach Lübbeckes stellvertretendem Bürgermeister Karl-Friedrich Rahe, Landrat Ralf Niermann und Landtagsabgeordneter Bianca Winkelmann hatte Achim Post das Wort, der am GroKo-Vertrag mitverhandelt hatte. Europa sei seit etwa zehn Jahren im Krisenmodus, sagte er. Leider hätten es die Mitgliedstaaten versäumt, eine europäische Außenpolitik zu schmieden, so dass man nun vielfach nur Zuschauer sei. »Es wäre wichtig, wenn Deutschland jetzt wieder eine größere Rollen spielen würde«, sagte Post. Und er wurde persönlich: »Wenn heute ein 15-jähriges Mädchen fragt: ›Papa, was ist eigentlich ein Erbfeind?‹, dann macht das deutlich, wie viel für den Frieden erreicht worden ist.«

Brok plädiert für mehr Geld für EU

Europaparlamentarier Elmar Brok ging in seiner Festrede auf die Zweifel vieler Deutschen an der EU ein, betonte die Abhängigkeit des deutschen Wohlstands vom Export: »Wir brauchen Europa.« Zugleich dürfe die Solidarität mit den Schwachen nicht vergessen werden. Denn: »Wir können eine Gemeinschaft nur zusammenhalten, wenn jeder etwas davon hat.«

Brok plädierte eindrücklich nicht für weniger Geld für Europa, sondern für mehr, etwa um den Schutz an den Außengrenzen zu verbessern. Brok: »Europa ist das beste Geschäft, das wir in unserer deutschen Geschichte gemacht haben.« Dass die EU den Mitgliedstaaten Kosten spare, zeige der Brexit. Die EU-Kommission habe 33.000 Beamte. Das sei zwar viel, aber Großbritannien werde jetzt unter anderem für den Zoll 30.000 Beamte einstellen müssen. Brok rief dazu auf, sich gegen Nationalismus zu stellen. »Wenn wir für Europa kämpfen, kämpfen wir für unsere Werte und Interessen.«

Gerd Niemeyer war am Ende der Rede sichtlich bewegt: »Ich bin beeindruckt, und ich bin auch glücklich.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5566963?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F