Sa., 03.03.2018

Brandursache in Minden-Haddenhausen unklar Männer retten Kühe und werden verletzt

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Minden (WB). In Minden-Haddenhausen hat am Samstag eine Kälberstallung gebrannt. Der Landwirt und ein Mitarbeiter retteten 26 Jungtiere aus dem Stall an der Hopfengasse. Ein Tier starb.

Ein Krankenwagen brachte den 22-jährigen Mitarbeiter nach Polizeiangaben mit einer Rauchgasvergiftung in das Johannes-Wesling-Klinikum. Auch der Hofbesitzer wurde bei der Rettungsaktion durch die Rauchgase leicht verletzt.

Das Feuer, das gegen 14 Uhr ausbrach, zerstörte die Kälberstallung und einen Teil des Stallgebäudes.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 50.000 Euro. Unklar war auch die Brandursache, die Ermittlungen laufen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5564146?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F