>

Di., 12.01.2016

Junge stirbt in Maurerkübel – Anklage wegen fahrlässiger Tötung Kleinkind tot: Tagesmutter kommt vor Gericht

Die inzwischen geschlossene Kindertagesstätte »Eulennest« in Porta Westfalica: In diesem Garten geschah das Unglück, als ein Kleinkind in einen von mehrere Maurerkübel stürzte, die den Kindern offenbar als Spielzeug dienen sollten.

Die inzwischen geschlossene Kindertagesstätte »Eulennest« in Porta Westfalica: In diesem Garten geschah das Unglück, als ein Kleinkind in einen von mehrere Maurerkübel stürzte, die den Kindern offenbar als Spielzeug dienen sollten. Foto: Christian Althoff

Von Christian Althoff

Porta Westfalica (WB). Wegen des Todes eines Kleinkindes soll sich eine frühere Kita-Leiterin aus Porta Westfalica (Kreis Minden-Lübbecke) vor Gericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat nach sechsmonatigen Ermittlungen Anklage gegen die 36 Jahre alte Ergotherapeutin erhoben. Das Ermittlungsverfahren gegen eine weitere Betreuerin wurde eingestellt.

Die private Kindertagesstätte »Eulennest« in Porta Westfalica-Veltheim wurde von zwei Tagesmüttern betrieben, die vom Jugendamt die Erlaubnis hatten, tagsüber neun Kinder unter drei Jahren zu betreuen. Eine der Frauen, die jetzt angeklagte 36-Jährige, lebte in dem Haus, die andere kam jeden Tag zur Arbeit dorthin.

Das Unglück geschah am 15. Juni. Die 36-Jährige ging morgens mit sechs Kindern, unter ihnen der 16 Monate alte Junge, in den Hühnerstall, der zur Kita gehört. Unbemerkt von der Frau verließ der Junge den Stall und stürzte ein paar Meter weiter im unübersichtlichen Außenbereich kopfüber in einen Maurerkübel. Der 40 Zentimeter hohe Plastikeimer stand unter dem Überlauf einer Regentonne und war nur ein paar Zentimeter hoch mit Wasser gefüllt.

Der Junge muss sehr schnell tot gewesen sein. Es dauerte aber wohl noch einige Zeit, bis er gefunden wurde, denn ein Arzt stellte nur noch eine Körpertemperatur von etwa 20 Grad fest. Die Tagesmutter hatte den Jungen entdeckt und eine Wiederbelebung versucht, doch sie konnte dem Jungen nicht mehr helfen.

Den ganzen Artikel lesen Sie am Dienstag im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3732832?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2643768%2F