Di., 06.03.2018

Unfall am Ausbauende in Porta Westfalica Autofahrer getötet – Schwerer Alleinunfall auf der B 65

Das Auto wurde in das tieferliegende, baumbewachsene Areal geschleudert.

Das Auto wurde in das tieferliegende, baumbewachsene Areal geschleudert. Foto: Polizei

Porta Westfalica (WB). Im Laufe der Nacht zum Dienstag kam es zu einem folgenschweren Unfall am Ausbauende der B 65 in Porta Westfalica.

Ein 69-jähriger Opel-Fahrer aus den Niederlanden war auf dem autobahnähnlichen Streckenabschnitt aus Richtung Bückeburg auf der B 65 nach Porta Westfalica unterwegs.

Nach erster Erkenntnis der Beamten war der Mann nicht der scharfen Linkskurve des Ausbauendes gefolgt, sondern offenbar mit hoher Geschwindigkeit geradeaus gefahren. Durch einen am Ende der Ausbaustrecke befindlichen Erdwall wurde der PKW in die Höhe katapultiert.

Etwa 40 Meter dahinter, in einem tieferliegendem, baumbewachsenen Areal, landete der Wagen auf dem Dach. Erst zu Tagesbeginn, gegen 7.20 Uhr, wurde der Polizei der Unfall gemeldet. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des 69-Jährigen feststellen.

Vermutlich war die Unfallstelle in der Dunkelheit von anderen Autofahrern nicht zu erkennen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Hinweise auf weitere Unfallbeteiligte. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5571151?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643768%2F