>

Fr., 31.03.2017

Trinkwasserversorgung in Teilen Börninghausens am Freitag unterbrochen Rohrbruch legt Eggetal trocken

Bauarbeiter kämpfen sich durch den Schlamm zur Bruchstelle der Trinkwasserleitung vor. Anwohner schauen zu.

Bauarbeiter kämpfen sich durch den Schlamm zur Bruchstelle der Trinkwasserleitung vor. Anwohner schauen zu. Foto: Kai Wessel

Preußisch Oldendorf (fn/wk). Ein Rohrbruch hat am Freitagnachmittag Teile von Börninghausen von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten.

Der Leitungsbruch in der Straße An der Kirche überflutete zunächst die Fahrbahn und unterspülte Parkbuchten. Lange gelang es der Stadt nicht, den Wasserfluss vollständig zu stoppen. Das Trinkwasser musste in einem weiten Umkreis um die St.-Ulricus-Kirche abgestellt werden. Michael Reimann von der Stadtverwaltung sagte am Abend: »Der Ortsteil kann derzeit leider nur eingeschränkt mit Wasser versorgt werden. Wir bitten um Verständnis.«

Nach Angaben von Anwohnern war es gegen 14.30 Uhr zu dem Bruch der Trinkwasserleitung gekommen.

Die Reparatur dauerte bis in den Abend und gestaltete sich schwierig, wie Reinhard Schade, technischer Leiter der Stadt, bestätigte. Es habe lange gedauert, bis die Bruchstelle gefunden war. Schade geht von Materialermüdung als Ursache für den Leitungsbruch aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4739105?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2516040%2F