Do., 21.12.2017

130 Aktive zwischen 6 und 78 Jahren machen bei OTSV Abzeichen Fleißige Sportler ausgezeichnet

Sport macht Spaß und das Sportabzeichen beim OTSV zu absolvieren, stellt für viele Aktive einen besonderen Anreiz dar. Zur Überreichung sind am Montagabend viele Mitglieder in das Vereinsheim am Offelter Weg gekommen.

Sport macht Spaß und das Sportabzeichen beim OTSV zu absolvieren, stellt für viele Aktive einen besonderen Anreiz dar. Zur Überreichung sind am Montagabend viele Mitglieder in das Vereinsheim am Offelter Weg gekommen. Foto: Silke Birkemeyer

Von Silke Birkemeyer

Preußisch Oldendorf  (WB). Wenn Gesine Schmidt vor der Jahreswende die Sportabzeichen an die Aktiven im Stadtgebiet verteilt, ähnelt das einem Marathon. Insgesamt vier Termine benötigt die engagierte Leichtathletin vom OTSV, damit jeder und jede in den Besitz der verdienten Urkunde kommt.

 

Allein zur Sportlerehrung der Erwachsenen waren auf Einladung des OTSV mehr als 30 Sportler erschienen. »Das ist schon mein dritter Termin«, sagt Gesine Schmidt, die zusammen mit Inge Kolbe und Günter Meier auch in diesem Jahr wieder die Sportabzeichen abgenommen hat. Neben der Turnkindergruppe, der Gruppe der Leichtathleten und den aktiven Erwachsenen besucht sie auch die Mittwochsfrauen-Turngruppe, um den Erfolg eines Jeden zu würdigen.

70 Mehrkampfabzeichen vergeben

So konnten sich in diesem Jahr 130 Personen im Alter von 6 bis 78 Jahren über das Sportabzeichen freuen. Dietrich Spreen-Ledebuhr und Fritz Brinkhoff erhielten für ihre 51. beziehungsweise 50. Teilnahme besonders viel Applaus. 70 Mal wurde das Mehrkampfabzeichen erfolgreich bestanden und 12 Mal das DLV-Walkingabzeichen im Ausdauerbereich verliehen. Besonders freute sich das Organisationsteam für die neun Familien, deren Mühen auf dem Sportplatz mit einer Urkunde belohnt werden.

Ein Sonderpreis als schnellste Absolventin wurde im Rahmen der Jahresabschlussfeier im festlich geschmückten Sportlerheim an Sabrina Kamann vergeben. Bei Punsch, süßen und herzhaften Leckereien feierten die Aktiven ihre Erfolge und das vergangene Jahr.

Auch Teilnehmer aus anderen Vereinen

Das Sportabzeichen kann von jedermann erworben werden. Neben den OTSV-Sportlern nahmen auch in diesem Jahr wieder einige Feuerwehrleute, Sportler aus anderen Vereinen sowie Sportler ohne Vereinszugehörigkeit an dem Wettbewerb teil.

Auch 2018 bietet der Verein in der Zeit von Mai bis Oktober allen Interessierten die Möglichkeit, ab 18 Uhr auf dem Sportplatz an der Sekundarschule zu trainieren. Die Teilnahme ist kostenlos – eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5372488?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F