Mi., 03.01.2018

Jahresbilanz: Weher Brandbekämpfer legen großen Wert auf die Ausbildung Löschgruppe ehrt und zeichnet aus

Die Geehrten Martin Christiansen und Helmut Klostermeier (Mitte) zusammen mit Wehrführung und Löschgruppenführung.

Die Geehrten Martin Christiansen und Helmut Klostermeier (Mitte) zusammen mit Wehrführung und Löschgruppenführung.

Rahden-Wehe (WB/ni). Jahresschlussdienst hat die Löschgruppe Wehe abgehalten. Dazu hieß Löschgruppenführer Friedrich Strümpler auch den Leiter der Feuerwehr Rahden, Mark Ruhnau, Zugführer Reiner Langhorst, zahlreiche Kameraden der Einsatz- und der Ehrenabteilung sowie Förderer der Löschgruppe willkommen.

Andreas Kolkhorst, stellvertretender Löschgruppenführer, blickte in seinem Jahresbericht auf 15 Einsätze zurück, bei denen 264 Einsatzstunden geleistet wurden. Unter den vier Brandeinsätzen war ein Großbrand im März, bei dem von den Einsatzkräften der Stadtwehr 60 Kälber aus einer verqualmten Halle gerettet werden konnten.

Außerdem hat die Ausbildung einen hohen Stellenwert genossen: Die Weher haben sich auch in 2017 weitergebildet und sich an zahlreichen Veranstaltungen beteiligt. Christian Sprado, Kevin Tiemann und Jörn Wietelmann haben den Lehrgang »Sprechfunker« besucht. Mareike Gering, Kevin Tiemann und Jörn Wietelmann wurden zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet. Thomas Krone, Timo Krone und David Meyer haben sich zu Truppführern weiterbilden lassen. Michael Bokämper absolvierte den Lehrgang »Absturzsicherung«.

Weiterhin hat eine Gruppe mit zehn Wehrleuten erfolgreich am Leistungsnachweis in Hille teilgenommen. Das Leistungsabzeichen für mehrmalige Teilnahme in Gold (5. Teilnahme) erhielt Timo Krone und das Abzeichen mit Gold auf grünem Grund (20. Teilnahme) ging an Andreas Kolkhorst. Außerdem wurden Martin Christiansen und Helmut Klostermeier für 50-jährige aktive Zugehörigkeit zur Löschgruppe ausgezeichnet.

Die Löschgruppe Wehe verfügt aktuell über 27 aktive Kameraden (außerdem fünf Kameraden für die Tagesbereitschaft aus anderen Löschgruppen der Stadtwehr), 19 Mitglieder in der Ehrenabteilung sowie fünf Mitglieder in der Jugendfeuerwehr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5397059?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F