Di., 19.06.2018

Preußisch Ströher Verein ehrt und befördert Mitglieder Andreas Gardemann besteigt den Schützenthron

Von Anja Schubert

Rahden-Preußisch Ströhen (WB). Bis zum Anpfiff des Spiels Deutschland-Mexiko hatten die Preußisch Ströher Schützen alles unter Dach und Fach und die Königsschießen waren entschieden. Die Proklamation erfolgte kurz vor dem Anpfiff.

Andreas Gardemann hatte sich nach etwas mehr als zwei Stunden mit dem 334. Schuss den Altkönigstitel gesichert. Maik Cording tat es ihm mit dem 512. Schuss rund eine dreiviertel Stunde später bei den Jungschützen gleich (wir berichteten).

Hofstaat komplett

Schnell hatte sich nach dem letzten Schuss und unbändigem Jubel der Hofstaat komplettiert. Als Adjutant und Ehrendame stehen dem Königspaar Andreas und Marion Gardemann Thomas und Sandra Mittag zur Seite. Maik Cording und seine Königin Shari Reinberger werden das Jahr über von Frederic Schlottmann und Lea Siekmeier begleitet. Mit den Kinderkönigen Jan-Erik Titkemeier und Angelina Matthäus sowie ihren Adjutanten Jost Rohlfing und Marina Jack war das neue Königshaus komplett.

Sturmschützen

Als Sturmschützen beim Altkönigsschießen trugen sich Christian Hoffmann und Marion Petersik, die auch Vizekönigin wurde, ein. Die Krone sicherte sich Matt­hias Windhorst (31. Schuss), Horst Dammeyer den Reichapfel (122.) und Thorsten Sander das Zepter (187.). Bei den Jungschützen mussten sich die Sturmschützen Jan Rewald, Stefan Spreen-Ledebur und Tim Schütte schließlich Maik Cording geschlagen geben. Vizekönig wurde wie im Vorjahr mit dem vorletzten Schuss Jan Rewald. Rewald sicherte sich zudem mit dem 213. Schuss den Reichsapfel, Mark Schnieder bereits mit dem 73. Schuss die Krone und Svenja Spreen-Ledebur mit dem 132. Schuss das Zepter.

Zahlreiche Besucher hatten begleitet von Klängen der Heimatkapelle Rahden das spannende Ringen um die Königswürde verfolgt.

Nicht nur am letzten stimmungsvollen und gut besuchten Festtag gab es im Rahmen der Proklamation Ehrungen und Beförderungen. Weitere wurden bereits am Samstagabend ausgesprochen:

Ehrung und Beförderungen

Ehrenwache: Stefan Reuter (Ernennung zum Unteroffizier) und Werner Feldmann (Verabschiedung aus der Ehrenwache). Vorstand: Horst Dammeyer (Verabschiedung als Vorsitzender). Uwe Langhorst (Verabschiedung Sanitäter). Spielmannszug: Thorsten Sander (20 Jahre), Frank Sander und Carsten Harges (25 Jahre) sowie Kerstin Fangmann (30 Jahre), Auszeichnung mit einer Spange.

Auch Beförderungen nahm der Vorstand vor: Gerd Thielemann (Oberfeldwebel), Annegret Thielemann (Unteroffizier), Hermann Seeker (Hauptfeldwebel), Anja Seeker (Obergefreite), Marcel Schwarze (Oberfeldwebel), Bianca Lindemann (Obergefreite), Jendrick Schlottmann (Unteroffizier) und Jasmin Windhorst (Stabsunteroffizier). Die Kinder Luca Borcherding, Laura Müller, Till Langhorst und Jana Schlottmann erhielten Orden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5831994?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F