>

Do., 07.12.2017

Kontrollen ergeben derzeit keine sozialen Brennpunkte am Gemeindehaus Dielingen Scheitern die Anträge besorgter Bürger?

Rund um das Gemeindehaus in Dielingen hat es in der Vergangenheit immer wieder unerwünschte Treffen gegeben. Die Folgen: Zerstörungswut, viel Lärm und Müll.

Rund um das Gemeindehaus in Dielingen hat es in der Vergangenheit immer wieder unerwünschte Treffen gegeben. Die Folgen: Zerstörungswut, viel Lärm und Müll. Foto: Dieter Wehbrink

Von Dieter Wehbrink

Stemwede  (WB). Klare Beschlussempfehlungen zum Dielinger Streit in Sachen »Randale an Gemeindehaus/Spielplatz/Bushaltestelle« sowie zur geplanten »Storchen-Beobachtungsecke« (Bereich Eichenkamp/Koppelweg) spricht die Stemweder Gemeindeverwaltung aus.

Geht es nach deren Vorschlägen, soll der Stemweder Gemeinderat in seiner Sitzung am Mittwoch, 13. Dezember (Beginn 17 Uhr), im Gasthaus Meiers Deele in Oppenwehe folgende Beschlüsse fassen: Der Antrag von Pfarrer Michael Beening, das Buswartehäuschen am Gemeindehaus zu entfernen sowie den Zaun um den neuen Spielplatz zu erhöhen, sollte abgelehnt werden, rät die Verwaltung. Dies gelte auch für die Forderungen des Seelsorgers, am Spielplatz ein abschließbares Schiebetor anzubringen und außerdem zu verhindern, dass der Springbrunnen auf dem Parkplatz zu einem Ersatztreffpunkt für Jugendliche werde.

Kein neuer alternativer Treffpunkt

Auch dem Antrag des Pfarrers, außerhalb des bewohnten Gebietes – aber inmitten Dielingens liegenden – einen alternativen Treffpunkt für die Jugendlichen anzubieten, solle der Rat nicht entsprechen, empfiehlt die Gemeindeverwaltung.

Selbiges gilt für einen Bürgerantrag von Angelika Kalmey aus dem Koppelweg. Die Dielingerin hatte – wie auch Michael Beening – gefordert, die überdachte Bushaltestelle gegen eine einfache Haltestelle zu ersetzen. Dadurch sei gewährleistet, dass die Bushaltestelle nicht weiterhin zum Treffpunkt von Jugendlichen samt unerwünschten Begleiterscheinungen werde, hatten Kalmey und Beening ihre Anträge begründet.

Kai Abruszat schickte Kontrolleure

Die Empfehlung der Gemeindeverwaltung kommt nicht von ungefähr. Bürgermeister Kai Abruszat hatte aufgrund der Beschwerden jedoch für einen längeren Zeitraum Kontrollfahrten seiner Mitarbeiter in den betroffenen Dielinger Bereichen angeordnet. Dabei trafen die Kontrolleure tatsächlich Jugendliche an – ohne allerdings Negatives zu entdecken. »Es wurden keine besonderen Auffälligkeiten festgestellt«, zog Kai Abruszat anschließend ein Fazit (wir berichteten).

Wie entscheidet der Stemweder Gemeinderat?

Ob der Rat dem Vorschlag der Verwaltung folgt, wird die Ratssitzung zeigen. Das Gremium muss sich noch mit einem anderen Streitthema auseinandersetzen und eine Entscheidung treffen. Es geht um die Forderung von zwei Anliegerinnen. Sie lehnen es ab, dass die Gemeinde an der geplanten Info-Ecke am Dielinger Storchennest Ruhebänke aufstellen will. Beide Frauen befürchten, dass sich am Storchennest wegen der Sitzbänke »ein unerwünschter sozialer Brennpunkt« bilden könnte. Hier empfiehlt die Gemeindeverwaltung dem Rat, den Vorschlag der beiden Frauen – zumindest im Wesentlichen – nicht zu folgen. Schließlich hatten andere Anlieger spontan eine Unterschriftenaktion »pro Sitzecke« initiiert: 90 Bürger aus der Koppel befürworten die Pläne.

Die Verwaltung empfiehlt dem Rat jetzt, dass dort nur eine Bank statt wie ursprünglich geplant zwei stehen könnte. Eine Storchen-Informationstafel und ein Mülleimer, der regelmäßig von Gemeindearbeitern geleert wird, sollen dort wie geplant aufgestellt werden.

Lesen Sie auch unseren Kommentar zum Thema.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5338736?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2516045%2F