Mi., 14.02.2018

Spielmannszug Reiningen ist seit 25 Jahren beim Rosenmontagsumzug in der Domstadt mit dabei Dielinger Spielleute mischen beim Karneval in Köln mit

Die Mitglieder des Spielmannszuges Dielingen in bunten Kostümen beim Umzug in Köln.

Die Mitglieder des Spielmannszuges Dielingen in bunten Kostümen beim Umzug in Köln.

Stemwede (WB). Mit vielen schönen Eindrücken ist der Spielmannszug Reiningen-Dielingen vom Kölner Karneval zurückgekehrt. Seit Jahrzehnten nehmen die Stemweder Jecken an den Umzügen in der Rheinmetropole teil. Am frühen Sonntagmorgen fuhr der Bus mit den heimischen Karnevalisten in Stemwede ab. Zusammen mit einigen Gastspielern machte sie sich auf den Weg in die Karnevalshochburg.

Das Wetter bereitete ihnen zunächst Sorgen, denn sie hatten bei Schneeregen gefrühstückt und waren bei Nieselregen aus dem Bus gestiegen. Doch schließlich konnten sich die Jecken bei trockenem Wetter am Aufstellplatz einfinden. Wie in den vergangenen Jahren durften die Dielinger in der Einleitung marschieren und damit den ersten Teil des »Schull-Veedelszöch 2018« anführen. Daran nehmen unter anderem 50 Schulen aus Köln teil. Abgesehen von einem kleinen Regenschauer, der mit einem spontanen Marsch gut überbrückt wurde, blieb es trocken.

Die Stimmung am Straßenrand war bestens. Die Menschen freuten sich auf den Zug und die Musik. Durch Gesang und Tanz war mehrfach der Ruf nach Kamelle zu hören.

Familiengesellschaft »KG Uhu von 1924« begrüßt Dielinger

Nachmittags war der erste Teil des Programms geschafft und der Spielmannszug bezog in einer Jugendherberge Quartier. Nachdem sie den Bus aufgeräumt hatten, bekamen die Jecken eine ordentliche Stärkung beim Abendessen und feierten in eigenen Kostümen – verkleidet als Schlümpfe, Teufel oder Einhörner – verschiedene Partys in den Kneipen der Domstadt mit.

Am Montagmorgen brachte der Reisebus die Dielinger schon früh zurück in die Stadt. In bunten Kostümen, die von der Kostümkammer Köln gestellt wurden, sollten die Spielleute den Rosenmontagszug bestreiten. Versehen mit der Startnummer sieben wurden sie von der schon bekannten Familiengesellschaft »KG Uhu von 1924« begrüßt. Nach einer kurzen Pause startete um 11 Uhr der 25. Rosenmontagszug für die Dielinger.

»Wir tanzen aus der Reih’«

Das Motto »Wir tanzen aus der Reih’« nahmen die Gäste aus Ostwestfalen nicht wörtlich und liefen durch schön geschmückte und von der Sonne beschienene Straßen,  die von vielen gut gelaunten Menschen gesäumt waren.

»An Rosenmontag macht es am meisten Spaß«, hieß es oft aus den eigenen Reihen des Spielmannszugs. Alle waren glücklich, als nach dreieinhalb Stunden das Ende des Zuges und des Marschierens in Sicht kam. »Es war anstrengend, aber schön – vor allem bei so einem Wetter. Wir sind lm nächsten Jahr wieder dabei«, sagen die Dielinger und grüßen mit »Alaaf«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5521761?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F