Mi., 18.04.2018

Leverner stärken ihre Gesundheit – Jahreshauptversammlung mit Ehrungen Reha-Sportler – eine aktive Truppe

Fleißige Sportler sind Karl Langelahn (li.) sowie Anke Vögeding und Martin Köhler (v.re.). Das freut auch den Vorsitzenden Horst Stegemöller mit Helga Göker (2.v.li.) und Ingrid Schiermann.

Fleißige Sportler sind Karl Langelahn (li.) sowie Anke Vögeding und Martin Köhler (v.re.). Das freut auch den Vorsitzenden Horst Stegemöller mit Helga Göker (2.v.li.) und Ingrid Schiermann. Foto: Mühlke

Stemwede (hm). »Gesundheitssport liefert einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden, verbessert die Lebensqualität und verbessert die Koordination von Alltagsbewegungen.« Das wissen die Mitglieder der Reha-Sport-Gemeinschaft (RSC) Levern nur zu gut. Gemeinsam mit lizenzierten Übungsleitern trainieren hier Menschen mit gesundheitlicher Beeinträchtigung.

Einen Rückblick über das zurückliegende Jahr gab Vorsitzender Horst Stegemöller während der Jahreshauptversammlung im Hotel Meyer-Pilz in Levern. Neben sportlichen Aktivitäten kommen bei der Reha-Sport-Gemeinschaft auch die geselligen Zusammenkünfte nicht zu kurz.

Es geht ins fränkische Weinland

Klönnachmittag, gemeinsames Grillen oder Frühstücken als auch der Tagesausflug ins Münsterland standen im zurückliegenden Jahr auf dem Programm und wurden von den Mitgliedern gut angenommen.

Für dieses Jahr hat der Verein eine Mehrtagesfahrt ins fränkische Weinland vom 27. bis 30. Mai geplant. Anmeldungen dafür werden bis zum 8. Mai erbeten – der Reisepreis beträgt 399 Euro.

Nach den Teilvorstandswahlen – Schriftführerin Helga Göker und ihre Stellvertreterin Ingrid Schiermeier wählte die Versammlung einmütig in ihre Posten wieder – überreichte der Vorsitzende einige Pokale, die jedes Jahr für fleißige Teilnahme an den verschiedenen Angeboten der RSG vergeben werden.

Marianne Kleine seit 50 Jahren dabei

Am häufigsten an den sportlichen Aktivitäten teilgenommen hatte im zurückliegenden Jahr Anke Vögeding. Sie war 24 Mal mit zur Wassergymnastik nach Bad Oeynhausen gefahren und bekam dafür den vom Vorsitzenden gestifteten Horst-Stegemöller-Pokal. Den Fritz-Vogt-Pokal gab es für die häufigste Teilnahme am Sport für Martin Köhler, Irmgard Lehmann und Helma Langelahn (jeweils 32 Mal).

Den Ferien-Radfahr-Pokal holte sich Karl Langelahn. Der Wanderpokal »Fröhliche Runde« vom Donnerstags-Kegeln ging ebenfalls an Karl Langelahn. An der Wassergymnastik bei Meyer-Pilz hatte Irene Krüger 44 Mal teilgenommen – sie erhielt dafür den Dr. Heiner Bußmann-Pokal.

Für 50-jährige Treue zum Verein ehrte der Vorsitzende Marianne Kleine. Seit nunmehr 25 Jahren dabei sind Christa Wehrmann, Ingrid Dreßelhaus, Irmela Riebe, Wilma Fischer und Hildegard Kettler. Für besondere Verdienste in der Reha-Sport-Gemeinschaft erhielten Hubert Hubbermann und Friedrich Siebe ein Präsent vom Vorsitzenden.

Auf dem Terminplan ganz oben steht das Spargelessen bei Jobusch am 29. April und der Grillabend an der Mühle am 7. Juli. Die Radfahrten sind auf den 16., 30. Juli und 13. August terminiert. Start ist jeweils um 18 Uhr an der Turnhalle.

Nach dem Klönnachmittag am 21. Oktober beendet die Weihnachtsfeier am 10. Dezember die Aktivitäten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5668195?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F