Sa., 18.11.2017

Insgesamt sechs Autos in allen drei Ortsteilen - Start noch für dieses Jahr geplant Altenbeken bekommt Carsharing-Stationen

Bei diesem Foto ist am Computer nachgeholfen worden. Doch bis zum Jahresende soll das Bild mit einem elektrobetriebenen Renault Zoe an der Altenbekener Mobilitätstation Realität werden. Das Auto soll bereits nächste Woche geliefert werden.

Bei diesem Foto ist am Computer nachgeholfen worden. Doch bis zum Jahresende soll das Bild mit einem elektrobetriebenen Renault Zoe an der Altenbekener Mobilitätstation Realität werden. Das Auto soll bereits nächste Woche geliefert werden.

Altenbeken (WB/per). Das ist ein tolles Signal für die Bevölkerung im ländlichen Raum: Noch in diesem Jahr sollen in Altenbeken, Buke und Schwaney Carsharing-Stationen eingerichtet werden.

Insgesamt sechs Fahrzeuge, eines davon elektrobetrieben, stehen den Bürgern vermutlich noch in diesem Jahr zur Verfügung. Anbieter ist ein Unternehmen aus Aschaffenburg (»app2drive«), das bundesweit bereits 180 solcher Stationen betreibt.

Nach Registrierung auf einer App können Nutzer die Fahrzeuge stundenweise mieten. Die Preise für einen Kleinwagen (Fiat 500) bewegen sich bei etwa 3,60 Euro pro Stunde und 18 Cent je gefahrenen Kilometer inklusive Kraftstoffkosten.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Wochenendausgabe, 18./19. November. im WESTFALEN-BLATT, Kreis Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5295135?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851060%2F