Fr., 12.01.2018

Explosion in Bad Lippspringe - keine Verletzten Sprengsatz an Mofa-Roller detoniert

Der von Explosion völlig zerstörte und ausgebrannte Mofa-Roller wurde von der Polizei mitgenommen. Sprengstoffexperten sollen das Wrack untersuchen.

Der von Explosion völlig zerstörte und ausgebrannte Mofa-Roller wurde von der Polizei mitgenommen. Sprengstoffexperten sollen das Wrack untersuchen. Foto: Jörn Hannemann

Bad Lippspringe (WB/jhan). In Bad Lippspringe ist in der Nacht zu Freitag ein Sprengsatz an einem Mofa-Roller explodiert, verletzt wurde niemand. Mehrere Fensterscheiben eines angrenzenden Hauses gingen durch die Detonationswelle zu Bruch. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Kurz vor 1 Uhr verständigten mehrere Bewohner der Friedrichstraße, die durch einen lauten Knall geweckt wurden, die Polizei. Mitten im Herzen der Kurstadt soll es ihren Angaben nach zu einer Explosion gekommen sein. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass Glasscherben und Splitter in einem großen Radius verstreut auf der Fahrbahn lagen. Außerdem waren Fensterscheiben geborsten und Teile des Mehrfamilienhauses beschädigt. Explosionsort war jedoch nicht wie zunächst angenommen in dem Haus, sondern vor dem Eingangsbereich.

Die vorläufige Spurenlage ergab, dass zwei Mofa-Roller explodiert waren, die miteinander angekettet vor dem Hauseingang hinter einem Zaun abgestellt waren. Nach ersten Angaben der Polizei vor Ort war ein Sprengsatz vermutlich an einem Vorderrad des Fahrzeugs angebracht worden. Darauf lasse der Zerstörungsgrad schließen, der sogar die massive Felge des Zweirades in Stücke riss.

Acht Menschen waren im Haus

In dem Mehrparteienhaus, einer ehemaligen Gaststätte, befanden sich zu diesem Zeitpunkt acht Menschen, verteilt auf drei Etagen. Nach Angaben der Feuerwehr konnten sie zum Teil selbst das Haus nach der Detonation verlassen. Die Haus bleibt wahrscheinlich weiterhin bewohnbar.

Die Tat gibt der Polizei Rätsel auf. Ob es sich um einen Dumme-Jungen-Streich mit einem übrig gebliebenen Silvester-Böller gehandelt hat oder um einen gezielten »Anschlag«, ist noch unklar. Da die beiden Mofa-Roller unmittelbar an der Hauswand abgestellt waren, hätte der durch die Explosion verursachte Brand auch schnell auf das Haus übergreifen können, betont ein Sprecher der Feuerwehr. Die Polizei ermittelt nun wegen der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion. Beide Mofa-Roller werden nun von Sprengstoffexperten der Polizei untersucht.

Bereits vor zwei Wochen hatte es die Polizei mit einer absichtlich herbei geführten Explosionen zu tun. Unbekannte hatten in Hövelhof mit illegalen Feuerwerkskörpern eine Telefonzelle in Hövelhof gesprengt. Eine gute Stunde später wurde die Polizei nach Bad Lippspringe gerufen. Hier hatte ein Unbekannter einen Briefkasten an einem Einfamilienhaus an der Straße An der Böhke, unweit der Straße Am Jordanpark, gesprengt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5418269?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F