Di., 13.02.2018

Bürgermeister will bei Informationsveranstaltung für das Ehrenamt werben Rückenwind der LGS nutzen

Die Landesgartenschau (auf dem Foto Maskottchen Lippolino) verlieh der Stadt Bad Lippspringe einen gehörigen Popularitätsschub.

Die Landesgartenschau (auf dem Foto Maskottchen Lippolino) verlieh der Stadt Bad Lippspringe einen gehörigen Popularitätsschub. Foto: Jörn Hannemann

Bad Lippspringe (WB/som). Die Attraktivität Bad Lippspringes ist in den vergangenen Jahren spürbar gestiegen. Damit das so bleibt, wirbt Bürgermeister Andreas Bee um ehrenamtliches Engagement.

Mit dem großen Erfolg der Landesgartenschau 2017 und weiteren positiven Entwicklungen hat sich Bad Lippspringe auch überregional gut positioniert. So will die Stadt auch in 2018 und in den Folgejahren ein attraktives Reise- und Erholungsziel bleiben. Um an die positive Entwicklung der jüngeren Vergangenheit anknüpfen zu können, ist das ehrenamtliche bürgerschaftliche Engagement weiterhin von erheblicher Bedeutung.

Bei einem Informationsabend stellt Bürgermeister Andreas Bee zusammen mit der Geschäftsführung der Gartenschau am kommenden Montag, 19. Februar, von 19 Uhr an im Lippe-Institut die Möglichkeiten vor, wie sich die Bürger von Bad Lippspringe und den Nachbargemeinden insbesondere auf der Gartenschau weiterhin ehrenamtlich engagieren können.

Viele Vereine haben mit ihren Beiträgen, Aufführungen und ihrem Einsatz die Bad Lippspringer Landesgartenschau zu dem Erlebnis gemacht, das es war. »Wir hatten zu einem großen Teil ehrenamtliche Helfer. Auch im ersten Jahr danach gibt es viele Möglichkeiten, sich zu beteiligen«, teilt Gartenschau-Pressesprecher Matthias Hack auf Anfrage mit. »Wir schauen, was gut gelaufen ist, wo Verbesserungsbedarf besteht und wo zusätzliches Engagement möglich ist.« Zum Beispiel bei Patenschaften. Auch Bürgermeister Andreas Bee betont: »Ich freue mich auf viele Teilnehmer, denen eine weitere positive Entwicklung unserer Stadt am Herzen liegt.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5520321?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F