Do., 08.03.2018

Rauchmelder schlägt im Bad Lippspringer Galdiolenweg rechtzeitig Alarm Frau aus verqualmter Wohnung gerettet

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Bad Lippspringe (WB). Ein Rauchmelder hat am Mittwochnachmittag gegen 16.50 Uhr in Bad Lippspringe dafür gesorgt, dass ein Brand am Galdiolenweg rechtzeitig entdeckt und eine ältere Bewohnerin gerettet worden ist. Das hat die Feuerwehr mitgeteilt.

Nachbarn hatten kurz vor dem Auslösen des Rauchmelders ein Poltern in der Wohnung vernommen. Als dann auch noch der Melder Alarm schlug, wurde die Feuerwehr gerufen, nachdem auch nach Klopfen und Klingeln niemand geöffnet hatte.

Die Rettungskräfte vor Ort gingen davon aus, dass sich noch Personen in der Wohnung befinden. Die Feuerwehr öffnete im Beisein der Polizei die Tür. Die Wohnung war stark verraucht, in der Küche fanden die Einsatzkräfte eine ältere Person am Boden liegend, sie war noch ansprechbar.

Die Bewohnerin wurde sofort von der Feuerwehr gerettet und zur weiteren Behandlung an den Rettungsdienst übergeben. Ursache für das Auslösen des Heimrauchmelders war angebranntes Essen auf dem Herd. Die Wohnung wurde belüftet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5574847?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F