Mi., 14.03.2018

Dreiviertel der Belegschaft der Firma Reisewitz startet beim Paderborner Osterlauf Wette motiviert Mitarbeiter

Seit Anfang des Jahres trainieren die Kollegen der Software-Firma Reisewitz aus Bad Lippspringe einmal wöchentlich zusammen. Dafür haben sie sogar extra einen Lauftrainer engagiert. 31 Mitarbeiter starten beim Firmencup des Paderborner Osterlaufs. Das sind 75 Prozent.

Seit Anfang des Jahres trainieren die Kollegen der Software-Firma Reisewitz aus Bad Lippspringe einmal wöchentlich zusammen. Dafür haben sie sogar extra einen Lauftrainer engagiert. 31 Mitarbeiter starten beim Firmencup des Paderborner Osterlaufs. Das sind 75 Prozent. Foto: Sonja Möller

Von Sonja Möller

Bad Lippspringe (WB). Wenn dreiviertel der Belegschaft beim Paderborner Osterlauf startet, geht man von einer eher sportnahen Branche aus. Dass 75 Prozent IT-ler mit sitzender Tätigkeit von einer Software-Firma antreten, ist da schon ungewöhnlich. Grund ist eine Wette.

Daten und Fakten

Seit der Gründung der Firma Reisewitz 1984 hat sich das Unternehmen zu einem europaweit tätigen und erfolgreichen Software-Dienstleistungsunternehmen entwickelt. Heute versorgt es vom Standort in Deutschland Kunden aus den Branchen Energieversorgung, Möbelverkauf und -hersteller sowie Kunden- und Lieferdienst. Zu den Kunden zählen mehr als 150 Klein-, Mittel- und Großunternehmen, die die Produkte teilweise schon seit mehr als 25 Jahren einsetzen. Die Mitarbeiter konzipieren und entwickeln alle Produkte im eigenen Haus und betreuen diese auch laufend weiter. Freude an neuen Technologien, interessanten Projekten und das Erzeugen von wirtschaftlichem Mehrwert sind Unternehmensgrundsätze.

Die Mitarbeiter der Software-Firma Reisewitz Bad Lippspringe bewegen sich gerne: Einmal pro Woche geht es nach Feierabend in den Ahornsportpark zum Betriebssport. Squash, Badminton, Spinning oder Laufen. Es gibt eine firmeninterne Dartliga mit Spieltagen, und beim Paderborner Osterlauf treten seit Jahren Mitarbeiter an. Das Bad Lippspringer Unternehmen hat sogar einen Sportbeauftragten.

»Unsere Philosophie ist es, Möglichkeiten zu schaffen«, erzählt Rene Prahl. Der Geschäftsführer kommt aus einer sportlichen Familie, hat beim VfL Schlangen sogar mal Handball gespielt. »Sportler sind sehr ehrgeizig. Sie kämpfen sich durch, bis sie ihr Ziel erreicht haben. Ansporn, Kreativität, Zielstrebigkeit und Fokus sind Eigenschaften, die man beim Sport lernt«, weiß Rene Prahl. Und die kann man auch im Berufsleben sehr gut gebrauchen.

Deswegen fand er die Idee zum Betriebssport auch so gut. Die kam übrigens von den Mitarbeitern selbst. »Sport öffnet neue Denkoptionen und fördert den Zusammenhalt. Kommunikation findet von Angesicht zu Angesicht statt«, ist Rene Prahl überzeugt.

»Es geht immer um Motivation«, sagt Jens Klöpping. Der Beauftragte des Sports bei Reisewitz ist sich sicher, dass er seine Kollegen damit erreicht: »Wenn ich es schaffe, dass 50 Prozent der Mitarbeiter beim Osterlauf starten, was spendierst Du dann?«, fragte er deshalb Geschäftsführer Rene Prahl. Der antwortete sofort: »Ein Barbecue. Und wenn dreiviertel der Belegschaft läuft, dann gibt es ein Spanferkel.«

Top, die Wette gilt: Sportbeauftragter Jens Klöpping (links) wettet mit Reisewitz-Geschäftsführer Rene Prahl, dass 75 Prozent der Mitarbeiter beim Paderborner Osterlauf starten.

Im Familienunternehmen arbeiten 39 Angestellte. Wenn tatsächlich 75 Prozent der Mitarbeiter starten würden, wären das 30. »Ich war mir völlig sicher, dass das nicht klappt«, erzählt Rene Prahl und lacht. Denn heute weiß er: falsch gedacht! 31 Läufer bereiten sich derzeit auf den Firmencup vor. Seit Anfang des Jahres wird einmal wöchentlich zusammen trainiert. Mit Harald Kohler gibt es sogar einen Lauftechniktrainer.

Wählen können die Starter beim Firmencup zwischen fünf und zehn Kilometern sowie dem Halbmarathon. »Welche Strecke sie nehmen, ist egal. Nur laufen müssen sie«, sagt Jens Klöpping. Um die Wette und damit das Spanferkel zu gewinnen, müssen alle auch wirklich antreten. Eingelöst wird die Wette übrigens Ende April. Entweder mit Spanferkel oder mit Barbecue.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5590402?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F