Di., 02.08.2016

Naturschutzbund erzielt Erfolg vor Gericht Windrad-Bau gestoppt

Elf Windkraftanlagen bei Meerhof dürfen vorerst nicht weitergebaut werden.

Elf Windkraftanlagen bei Meerhof dürfen vorerst nicht weitergebaut werden. Foto: WB

Bad Wünnenberg(WB/han). Elf geplante Windkraftanlagen in Meerhof dürfen zunächst nicht weitergebaut werden. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) hatte mit einem Antrag vor dem Verwaltungsgericht Arnsberg Erfolg.

Die Anlagen, von denen einige bereits fast fertig gebaut sind, befinden sich im Bereich Himmelreich und grenzen in der Nähe von Gut Wohlbedacht an Bad Wünnenberger Stadtgebiet an. Michael Flocke, Geschäftsführer der Windpark Himmelreich GmbH & Co. KG hat bereits angekündigt, vor dem Oberverwaltungsgericht Revision einzulegen.

Wie Marsbergs Bürgermeister Klaus Hülsenbeck erläutert, beruhe der jetzige Gerichtserfolg auf einer juristischen Formalie. Im zurzeit gültigen Flächennutzungsplan der Stadt aus dem Jahr 1997 ist der Bereich Himmelreich nicht vorgesehen. Allerdings hat die Stadt im November vergangenen Jahres einen neuen F-Plan beschlossen, in dem das Gebiet enthalten ist. Dieser Plan allerdings liegt zurzeit noch zur Genehmigung bei der Bezirksregierung Arnsberg und gilt formal darum noch nicht.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Mittwoch, 3. August, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Büren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4201117?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F