Mi., 27.12.2017

Kolpingsfamilie Fürstenberg unterstützt »Garten der Sinne« Fürsorge im Fokus

Vorstand und Jubilare der Kolpingfamilie Fürstenberg im Jubiläumsjahr 2017 in der Pfarrkirche St. Marien (von links): Jürgen Floren (Schriftführer der Kolpingfamilie), Jubilar Hubert Stratmann, Karsten Werneke (Leitungsteam Kolpingfamilie), Jubilar Xaver Fingerhut, Gisela Werneke (Leitungsteam Kolpingfamilie), Walburga Kleinschnittger (Seniorenbeauftragte der Kolpingfamilie), Jubilar Erich Günther, Maria Nübel (Kassiererin Kolpingfamilie), Jubilar Clemens Bremenkamp, Leiter der Caritas-Einrichtung Haus St. Clemens in Fürstenberg Stephan Ihmor, Pflegedienstleiter Rolf Köster und Gisela Ebbers (Mitglied Leitungsteams).

Vorstand und Jubilare der Kolpingfamilie Fürstenberg im Jubiläumsjahr 2017 in der Pfarrkirche St. Marien (von links): Jürgen Floren (Schriftführer der Kolpingfamilie), Jubilar Hubert Stratmann, Karsten Werneke (Leitungsteam Kolpingfamilie), Jubilar Xaver Fingerhut, Gisela Werneke (Leitungsteam Kolpingfamilie), Walburga Kleinschnittger (Seniorenbeauftragte der Kolpingfamilie), Jubilar Erich Günther, Maria Nübel (Kassiererin Kolpingfamilie), Jubilar Clemens Bremenkamp, Leiter der Caritas-Einrichtung Haus St. Clemens in Fürstenberg Stephan Ihmor, Pflegedienstleiter Rolf Köster und Gisela Ebbers (Mitglied Leitungsteams). Foto: Brigitta Wieskotten

Bad Wünnenberg (WB). Auch im 90. Vereinsjahr stellte die Kolpingfamilie Fürstenberg ihr intaktes Vereinsleben in den Fokus der Fürsorge und Anerkennung ihrer Mitmenschen.

So freute sich Karsten Werneke als Leitungsteam-Mitglied besonders, treue Vereinsmitglieder mit einer Urkunde des Kolpingwerks Deutschland ehren zu können. Erich Günther (95) als ältestes Mitglied kann auf eine 70-jährige Vereinszugehörigkeit in der Kolpingfamilie zurückblicken. Xaver Fingerhut (85) widmete 65 Jahre der Kolpingfamilie Fürstenberg. Er lobte das Familiendenken, die Gemeinsamkeit und die frühere Förderung der beruflichen Weiterbildung als Kursangebote, deren Ergebnisse er in seiner späteren Berufstätigkeit anwenden konnte. Auch Clemens Bremenkamp (69) und Hubert Stratmann (75) wurden mit einer Urkunde des Kolpingwerks für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Laut Vorstandsbeschluss sollten die gesamten Einnahmen aus dem 90-jährigen Bestehen der Kolpingfamilie von der Karpke gespendet werden. Die Wahl der Spende fiel auf das Caritas-Altenheim »Haus St. Clemens«.

Diesen Beschluss setzte die Kolpingfamilie Fürstenberg am Kolping-Gedenktag in Form einer Scheckübergabe in Höhe von 1100 Euro an den Leiter des Caritas-Altenheims, Stephan Ihmor, und Pflegedienstleiter Rolf Köster in die Tat um. Ihmor betonte, man wolle die Spende nutzen, um für die Bewohner des Altenheims etwas Besonderes auf eine andere Art erfahrbar zu machen. Es soll ein »Garten der Sinne« auf dem Grundstück des Hauses angelegt werden, bei dem den Bewohnern Wahrnehmungserlebnisse wie Hören, Riechen, Schmecken, Sehen, Tasten oder den Sinn des Gleichgewichts selbst erfahren und erspüren können.

Der Garten, so Ihmor, soll Veränderung erfahren in Form von angelegten Hochbeeten, um beispielsweise die Bewohner über Pflanzen den Geruchssinn oder Geschmackssinn ganz individuell anzusprechen. Auch die Anlage eines Barfußpfades soll die Sinne des Tasten und Fühlens der Gartenbesucher ansprechen und das Gleichgewicht fördern.

Vorausschauend würde sich Ihmor im April 2018 über Mithilfe freuen, wenn das Projekt unter dem Motto »Tag der Sinne« gemeinsam gestartet wird. So könnten auch die Grundgedanken der Kolpingfamilie, die sich in Fürstenberg seit neun Jahrzehnten in einer traditionellen Gemeinschaft versteht, mit in das neue Vorhaben getragen werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5382839?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F