Mi., 13.06.2018

Bleiwäscher sammeln Spenden für Kleinspielfeld 7777 Euro sind das Ziel

Die Bleiwäscher Roman Fels, Maik Schumacher und Frederik Lange (von links) wollen das Crowd-Funding-Projekt unterstützen. Es soll Geld für ein Kleinspielfeld einbringen.

Die Bleiwäscher Roman Fels, Maik Schumacher und Frederik Lange (von links) wollen das Crowd-Funding-Projekt unterstützen. Es soll Geld für ein Kleinspielfeld einbringen. Foto: Anna-Lena Salmen

Bad Wünnenberg (WB). Der Startschuss zum Crowdfunding für ein neues Kleinspielfeld in Bleiwäsche ist jetzt während des Sportfestes gefallen. Der Verein will mit dem Projekt einen Herzenswunsch der Jugendlichen erfüllen.

Um den Wünschen ihrer Dorfjugend nachzugehen und den Bau eines Kleinspielfeldes möglich zu machen, haben die Bleiwäscher rund um Projektleiter Martin Habig ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Summe von 7777 Euro innerhalb von 90 Tagen durch Spenden zusammen zu bekommen.

Den Startschuss dazu gaben die Dorfwerkstatt Bleiwäsche, der SV RW Bleiwäsche und die Projektleitung jetzt beim gut besuchten Sportfest des SV Bleiwäsche.

Sintfeld Energie Stiftung investiert 30.000 Euro

»Um Spenden zu sammeln, ist das hier genau der richtige Zeitpunkt«, ist Roman Fels sicher. Bei gutem Wetter, Ponyreiten, einer Hüpfburg, verschiedenen Fußball-Turnieren und Auftritten der Bleiwäscher Cheerleader-Gruppen konnten die Festbesucher direkt vor Ort spenden. Auch der Erlös des Ponyreitens konnte dank des Islandpferdegestüts Holdenstein in Bleiwäsche dem Projekt zu Gute kommen.

»Das Crowdfunding-Projekt ist aber nur ein Baustein, um das gemeinsame Ziel zu erreichen«, erläutert Martin Habig. Denn um das Kleinspielfeld, das insgesamt um die 55.000 Euro kostet, zu realisieren, ist nicht nur Eigenleistung gefragt. Auch die Sintfeld Energie Stiftung übernimmt mit 30.000 Euro einen großen Teil der Summe.

Bleiwäscher Vereine und Unternehmen unterstützen ebenfalls

Aber auch Bleiwäscher Vereine und Unternehmen wollen helfen: Die Druckerei Wullenweber stellt kostenlose Flyer zur Verfügung, ein unentgeltliches Werbevideo wurde gedreht, und mehrere Aktionen sind bis zum Spendenende noch geplant.

Die Volksbank hilft ebenfalls und gibt für jeweils fünf gespendete Euro noch einmal fünf Euro dazu. »Das ist die größte Summe, die wir jemals über diese Plattform fördern wollten«, erläutert Matthias Diemel von der Volksbank Fürstenberg und wünscht den Bleiwäschern viel Erfolg bei ihrem Vorhaben. Auch Bleiwäscher Frederik Lange weiß: »Das muss klappen, denn das Kleinspielfeld ist eine wirklich gute Sache für den Verein und auch für die Jugendlichen im Dorf«.

Wer das Projekt unterstützen, kann online unter www.vb-bbs.viele-schaffen-mehr.de/bleiwaesche noch bis zum 7. September 22 Uhr spenden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5816230?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F