Sa., 24.02.2018

Diebe entwenden Generator der Borchener Malteser beim Umzug in Fürstenberg Helfer im Einsatz bestohlen

Unter diesem Leitwagen stand beim Einsatz der Borchener Malteser in Fürstenberg der laufende Strom-Generator.

Unter diesem Leitwagen stand beim Einsatz der Borchener Malteser in Fürstenberg der laufende Strom-Generator.

Von Bernhard Liedmann

Borchen (WB). Im ehrenamtlichen Sanitätseinsatz rücksichtslos bestohlen: Die Borchener Malteser sind bitter enttäuscht. Beim Rosenmontagseinsatz in Fürstenberg ist ihnen ein Strom-Generator unter dem Einsatzleitwagen gestohlen worden. Wenn er nicht wieder auftauchen sollte, müssen sie selbst für den Schaden geradestehen.

Denn für den Einsatz beim Karnevalsumzug in Fürstenberg hatten sich die 13 ehrenamtlichen Helfer den Leitwagen mitsamt dazugehörendem Generator von ihren Bürener Malteser-Kollegen ausgeliehen. »Wenn der Generator nicht wieder auftaucht, werden wir unseren Kameraden natürlich den Schaden von etwa 800 Euro bezahlen«, sagt Ortsbeauftragter Tobias Peuser. Dann werde es eben weniger Fortbildungen, Einsparungen beim Material oder leider eine kleinere Weihnachtsfeier geben.

An Dreistigkeit war die Tat selbst kaum zu überbieten. Seit Jahren sichern die Borchener Malteser den Umzug in Fürstenberg wie auch den in Paderborn ab. Aufgrund der gestiegenen Einsätze in 2017 wurde diesmal der größere Einsatzleitungs-Lkw der Bürener Kollegen ausgeliehen, zu dem auch der etwa 30 Kilogramm schwere Generator gehört. Das benzinbetriebene Gerät liefert den Strom für den Funkbetrieb, damit die einzelnen Helfer-Gruppen im Einsatz koordiniert werden können und auch die über die 112 weitergeleiteten Notrufe von Polizei und Feuerwehr bearbeitet werden können.

So auch an dem betreffenden Montag, als die 13 Borchener im Wagen und als Fußgruppen von 11.30 bis gegen Mitternacht unterwegs waren. Unter dem bei der Schützenhalle abgestellten Lastwagen lief der angeschlossene Generator. Um 19 Uhr war natürlich Hochbetrieb, einige Einsätze waren gemeldet, an diesem Tag gab es auch zwei Krankentransporte. »Als der Motor nicht mehr zu hören war, haben wir im Lkw einfach gedacht, dass der Tank leer ist«, erinnert sich Peuser. In der ersten kleinen Pause nach den aktuellen Einsätzen wollte man nachsehen und nachfüllen. Doch der Generator war weg. Und es war schon ein erhebliches Maß an krimineller Energie vonnöten, den der Generator stand mit seinem Gewicht von mehr als 30 Kilogramm nicht nur direkt unter dem 12,5 Tonnen schweren Lastwagen, sondern war mit seinen Ausmaßen von etwa 50 mal 50 mal 40 Zentimetern auch nicht im Vorbeigehen mitzunehmen.

Zunächst haben die Malteser gehofft, dass der Generator wieder auftaucht und in sozialen Medien an das Gewissen der Diebe appelliert. Doch bislang vergebens. Wenn er nicht wieder irgendwie auftaucht, werden die Helfer selbst in die Tasche greifen müssen, damit die Bürener Kameraden nicht auf dem Schaden sitzenbleiben.

Die Malteser in Borchen helfen mit ihren 50 ehrenamtlichen Aktiven nicht nur bei Karnevalsumzügen in Fürstenberg oder Paderborn. Besuchsdienste für ältere Bürger, Nachhilfe oder aktive Jugendarbeit sind ebenfalls seit vielen Jahren im festen Angebot der Helfer. Wenn über Rückgabe oder Spenden kein Ersatz kommen sollte, muss irgendwo der Rotstift angesetzt werden. Hinweise zu dem verschwundenen Generator können an die Polizei aber auch an die Malteser direkt gegeben werden unter der Adresse: info@malteser-borchen.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5552332?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851063%2F