Di., 27.02.2018

Tagespflege-Projekt entsteht am Schützenweg – Kolping-Kita und Schule sind Nachbarn Baustein fürs Generationenquartier

Nur 150 Meter entfernt vom Kolping-Mehrgenerationenhaus entsteht am Schützenweg die Wohnanlage mit 14 Wohnungen in zwei zusammenhängenden Komplexen in Staffelbauweise. Die Tagespflege ist mit 18 Plätzen geplant.

Nur 150 Meter entfernt vom Kolping-Mehrgenerationenhaus entsteht am Schützenweg die Wohnanlage mit 14 Wohnungen in zwei zusammenhängenden Komplexen in Staffelbauweise. Die Tagespflege ist mit 18 Plätzen geplant.

Borchen (WB/bel). Im Herzen von Nordborchen wächst ein regelrechtes Begegnungszentrum der Generationen heran. Der Bauausschuss der Gemeinde befürwortete jüngst das Neubauprojekt einer Tagespflege in Kombination mit 14 Wohnungen für Senioren und jüngeren Menschen mit Behinderung zwischen Schützenstraße und Pommernweg.

Die Wohnanlage steht in direkter Nähe des seit vier Jahren bestehenden Kolping-Generationenhauses mitsamt Kita quasi um die Ecke. An der Schützenstraße will die Kolping-Akademie für Gesundheits- und Sozialwesen mit Sitz in Paderborn auf einem Geländestreifen zwischen Schützenstraße und Pommernweg zwei miteinander verbundene Häuser mit insgesamt 14 Wohnungen bauen. Geplant ist eine Wohnanlage für die Pflege und Betreuung von Senioren in Kombination für Menschen mit Behinderungen. Die Anlage ist in zweigeschossiger Staffelbauweise vorgesehen. Geschaffen werden 17 Parkplätze.

Der Bauausschuss stimmte dem Vorhaben einhellig zu und bereits zuvor war das Projekt mit einer Millioneninvestition auf uneingeschränkte Zustimmung in der Sitzung der Kommunalen Konferenz Alter und Pflege beim Kreis vorgestellt und befürwortet worden. Geplant ist die Fertigstellung des Gebäudes zur Jahreswende. Vorgesehen ist eine Tagespflege für 18 Gäste sowie kleine Wohnungen im Rahmen von »Service-Wohnen«.

Versorgungslücke geschlossen

Kolping führte in der Konferenz aus, dass eine Tagespflege in Borchen noch nicht vorhanden sei und damit eine Versorgungslücke geschlossen werde. Die Besonderheit der Tagesstätte an diesem Ort liege darin, dass sie eng mit dem bestehenden und nur etwa mehr als 100 Meter entfernten Kolpingzentrum an der Schützenstraße kooperiert. Die neue Tagespflege ist quasi eine Ergänzung zu dem vor vier Jahren fertiggestellten Mehrgenerationenhaus.

Hier entstanden neben einem Kindergarten mit 62 Plätzen diverse Wohnmöglichkeiten für Senioren. Auf mehr als 2000 Quadratmetern Wohnfläche auf drei Etagen leben zehn pflegebedürftige Senioren in einer Hausgemeinschaft sowie weitere Senioren in zehn Appartements. Der Investor ist auch beim neuen Tagesprojekt der gleiche, und wie beim Mehrgenerationenprojekt ist auch hier der Projektleiter Hannu Peters von der Kolping-Akademie, der das Vorhaben in der Kommunalen Konferenz vorstellte.

Ein vergleichbares Projekt der Tagespflege plant die Kolping-Akademie auch in Marienloh als Neubau an der Detmolder Straße. Auch diesem Vorhaben stimmte die Kommunale Konferenz einstimmig zu.

Neues Begegnungszentrum

Im Ortskern von Nordborchen wächst damit ein neues Begegnungszentrum heran, das jetzt durch das Begegnungszentrum »Jung trifft Alt« beim Mallinckrodthof noch ergänzt wird. Hier soll es Angebote für alle Altersgruppen geben: Während unten 90 Quadratmeter dem Blasorchester Nordborchen zur Verfügung stehen, gibt es im Erdgeschoss einen Saal mit Theaterbühne auf 90 Quadratmetern, der etwa 80 Besucher aufnehmen kann. Hier können Lesungen, Vorführungen oder auch Veranstaltungen von Vereinen stattfinden. Angedacht sind ferne Veranstaltungen des Kulturkreises Borchen oder Unterricht und Konzerte der Kreismusikschule.

Im Obergeschoss stehen zwei kleine Gruppenräume zur Verfügung. Eine zentrale Vor-aussetzung für dieses Haus war, dass diese Räume nicht durch Privatpersonen oder für Familienfeiern angemietet werden können. Mit dem neuen Begegnungszentrum bekommt auch die Grundschule am Schützenweg mehr Platz, und das neue Betreuungsgebäude für die OGS mit etwa 150 Kindern wird in direkter Nachbarschaft zum Kolping-Mehrgenerationenhaus entstehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5555404?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851063%2F