Sa., 30.12.2017

Bürener wollen wieder eine Fußwallfahrt einführen Malteser sind vorbereitet auf 2018

Die Bürener Malteser haben sich während eines Strategiewochenendes auf die Aufgaben des neuen Jahres vorbereitet. Im Bild der Stadtführungskreis um Geschäftsführer Gerd Heinen und den bisherigen Stadtbeauftragtem Kai Schulz. Mit den Ergebnissen sind sie zufrieden.

Die Bürener Malteser haben sich während eines Strategiewochenendes auf die Aufgaben des neuen Jahres vorbereitet. Im Bild der Stadtführungskreis um Geschäftsführer Gerd Heinen und den bisherigen Stadtbeauftragtem Kai Schulz. Mit den Ergebnissen sind sie zufrieden.

Büren (WB). Kann jemand morgen Kirchentaxi fahren? Wer kann beim Sanitätsdienst mithelfen? Die Jugendstunde muss noch vorbereitet werden, und der nächste Ausbildungsabend will auch organisiert sein. Um zwischen dieser operativen Hektik den Blick für die Zukunft zu wahren, nutzten die Malteser Büren ein Strategiewochenende und planten die nächsten zwölf Monate.

17 aktive Helfer hatten sich ins Invia-Hotel nach Paderborn zurückgezogen, um sich auf das neue Jahr vorzubereiten. Dabei galt es, die wiederkehrenden Termine wie Altkleidersammlung (28. April), die Blaulichtbelehrung (22. Januar) oder Ausbildungsabende (vom 8. Januar an im Zweiwochenrhythmus) zu terminieren.

Außerdem hatten die Helfer der Malteser Gelegenheit, ihre Wünsche und Ziele für das nächste Jahr zu platzieren. So beginnen im Januar fünf Nachwuchskräfte ihre Ausbildung zum Einsatzsanitäter, erste Stufe auf dem Weg zum Rettungssanitäter und Grundqualifikation für die aktive Mitarbeit in der Notfallhelfergruppe und in Sanitätsdiensten. Eine runderneuerte Idee haben vier Teilnehmer aufgegriffen und wollen diese in die Gemeinde tragen. Es soll nach mehr als 20 Jahren wieder eine Fußwallfahrt geben. Ob sie allerdings schon im neuen Jahr realisiert werden kann, müsse sich noch zeigen.

Eine weitere Neuerung wird das neue Jahr auf jeden Fall bringen: Kai Schulz, der das Amt 2017 noch inne hatte, muss aus privaten Gründen seine Aufgabe aufgeben, so dass für 2018 die Suche nach einem neuen Stadtbeauftragten notwendig wird. Wer bei den Maltesern mitmachen möchte, kann sich unter jugend@malteser-bueren.de melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5390364?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F