Mi., 03.01.2018

Bürener Schießsportler sichern sich nationale und internationale Titel Erfolge im Visier

Die Bürener Schießsportler blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück: (hinten von links) Leiter Thomas Wiehe, Josef Caspari, Elmar Helzel, Reiner Leon, Hans Jürgen Köhne, Daniel Klimek, Jonas Stimpel, Manfred Stimpel und Abteilungsleiter Andreas Vogt sowie (vorne, von links) Jan Hüser, Harald Westrup, Justin Köhne und Friedhelm Schmitz-Thunemeier.

Die Bürener Schießsportler blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück: (hinten von links) Leiter Thomas Wiehe, Josef Caspari, Elmar Helzel, Reiner Leon, Hans Jürgen Köhne, Daniel Klimek, Jonas Stimpel, Manfred Stimpel und Abteilungsleiter Andreas Vogt sowie (vorne, von links) Jan Hüser, Harald Westrup, Justin Köhne und Friedhelm Schmitz-Thunemeier. Foto: Hans Büttner

Büren (WB). Top-Platzierungen in der Weltelite, Deutsche Meistertitel und mehrfache Landesmeisterschaften – mit einer eindrucksvollen Titelserie haben die Sportler der Bürener Schießleistungsgruppe das Sportjahr beendet. Auch die Zukunft haben die Schießsportler fest im Visier.

Seit Jahren gehören die rund 20 Sportschützen der Schießsportabteilung der Bürener Bürgerschützen zu den Topteams bei Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften. Als Mannschaften sicherten sich die Bürener 2017 in sechs Disziplinen bei den Deutschen Meisterschaften und in zehn Disziplinen bei den Landesmeisterschaften Titel. Für ein herausragendes Ergebnis sorgte Jan Hüser, der derzeit Platz sechs in der Weltspitze einnimmt und die Rangliste in der Deutschen Meisterschaft anführt. Punktgleich mit dem Zweitplatzierten belegt mit Manfred Stimpel ein weiter Bürener hier den dritten Platz.

Als Mitglied der Auswahlmannschaft des Sportverbandes vertrat Jan Hüser die Deutsche Mannschaft der BDMP (Bund der Militär-und Polizeischützen) bei der Weltmeisterschaft, den South African Open, in Südafrika. Insgesamt nahmen im Wettbewerb »Standard Revolver 2,75« 168 Einzelschützen teil. In der mit 54 Teilnehmern besetzten Masterklasse schaffte er es, mit dem sechsten Rang einen Weltspitzenplatz einzunehmen. Zudem ist Jan Hüser in der Klasse »Service Pistol« mit und ohne optisches Visier Deutscher Meister und Vizemeister und hat mit 118 von 120 möglichen Ringen einen neuen Deutschen Rekord aufgestellt.

Sein Kollege Manfred Stimpel wurde mit der »Police Pistol« DM-Vizemeister und errang in der Disziplin »Service Pistol« den dritten Platz. Manfred Stimpel wurde in zwei Kurzwaffendisziplinen Landesmeister.

Eingereiht in die Ranglisten hat sich auch Trainer und SLG-Leiter Thomas Wiehe. Er sicherte sich bei den Deutschen in der Disziplin Supermagnum einen dritten Platz und belegte bei den Landesmeisterschaften im Großkaliber und Kleinkaliberwettkampf einen zweiten und drei vierte Plätze. Hans Jürgen Köhne gewann den Landesmeistertitel »Service Pistol«.

Eine der modernsten Schießsportanlagen in Nordrhein Westfalen

Die Basis aller Erfolge ist die Schießsportanlage am Sportgelände. Sie zählt zu den modernsten in Nordrhein Westfalen. 1971 wurde die Schießsportabteilung im Bürener Bürgerschützenverein gegründet. Der Schießsport für Luftgewehr- und Pistolenschießen startete im ehemaligen Josefhaus in der Detmarstraße und in den vom damaligen Oberst Adolf Evers zur Verfügung gestellten Räumen der Firma Evers am Ruhnenpöstchen. Um den Schießsport auf Kleinkaliberschießen ausweiten zu können und um eine dauerhafte Lösung zu erreichen, wurde 1975 der Bau einer Schießsportanlage im Sportzentrum am Bruch geplant. Den Beschluss zum Bau dieser Anlage fasste im Januar 1976 die Mitgliederversammlung der Schießsportabteilung.

In 18-monatiger Bauzeit haben 84 freiwillige Helfer mehr als 7000 Arbeitsstunden geleistet. Nach 30 Jahren intensiver Nutzung der Schießanlagen wurde eine Renovierung erforderlich. Insbesondere die Geschossfangsysteme und die raumlufttechnischen Anlagen entsprachen nicht mehr den Erfordernissen eines modernen Schießstandes. 2008 wurde die Anlage wieder in Betrieb genommen. Heute stehen dem Verein drei hochwertige Bahnen zur Verfügung. Die Schießsportabteilung hat aktuell 220 Mitglieder.

Vor zwei Jahren hat die Abteilung die Schießleistungsgruppe Luftgewehr gegründet, die mittwochs von 18 bis 19 Uhr trainiert. Im Vorjahr gewann Kerstin Sprenger die erste Kreismeisterschaft für diese Gruppe. Neben erworbenen Luftgewehren investiert die Abteilung im neuen Jahr in digitale Ziele, um dieser Schießleistungsgruppe das Training unter Wettkampfbedingungen zu ermöglichen. Mit dem Aufbau dieses Teams soll der Nachwuchs sicher gestellt werden. Die Schießleistungsgruppe Westernschützen ist seit mehr als zehn Jahren fester Bestandteil der Schießsportabteilung. In ihrem Verband (BDS) hat sie sich hochrangige Titel gesichert (Landesmeister, Deutscher Meister, Europameister). »Der Fahrplan für die Zukunft steht. Wir werden die Jugend und den Sport fördern und neue Wege gehen, um die Auslastung und damit die Zukunft der Abteilung und der Anlage zu sichern«, sagte Andreas Vogt, der die Schießsportgruppe leitet. Schießbetrieb ist mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr und sonntags von 10.30 bis 12 Uhr. Interessierte sind willkommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5397416?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F