Mo., 12.02.2018

Teilweise nur eine Spur auf der Autobahn zwischen Büren und Bad Wünnenberg Brückenschaden: A 44 teilweise gesperrt

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Harald Iding

Büren/Bad Wünnenberg (dpa). Nach einem Bruch in der Fahrbahn ist die Autobahn A 44 zwischen Büren und Bad Wünnenberg erneut teilweise gesperrt worden.

In Richtung Dortmund sei nur noch eine Spur offen, teilte Straßen-NRW am Montag mit. Es sei unklar, wie lang die Reparaturen am sogenannten Fahrbahnübergang dauerten. Zunächst müsse der Übergang neu geschweißt werden.

Das Metallgestell verbindet Fahrbahn und Autobahnbrücke. Es sorgt dafür, dass sich die Brücke bei Kälte oder Wärme ausdehnen kann. Zunächst waren durch die Teilsperrungen keine größeren Einschränkungen bekannt. Es ist keineswegs der erste Schaden dieser Art: »Schon häufiger ist das an dieser Stelle passiert«, sagte ein Sprecher von Straßen-NRW.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5516006?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F