Mo., 16.04.2018

Autobahn bei Büren war stundenlang gesperrt Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A44

Das Führerhaus des verunglückten Lastwagen wurde bei dem Aufprall stark zerstört.

Das Führerhaus des verunglückten Lastwagen wurde bei dem Aufprall stark zerstört. Foto: Johannes Büttner

Büren/Geseke (WB). Auf der A44 zwischen Büren und Geseke in Fahrtrichtung Dortmund hat es am Montag einen tödlichen Unfall gegeben.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr ein 53-jähriger LKW-Fahrer aus Nordhausen gegen 9:30 Uhr auf der A44 in Fahrtrichtung Dortmund. In Höhe der Anschlussstelle Büren hatte sich aufgrund einer Baustelle ein Rückstau gebildet. Der LKW-Fahrer fuhr auf den am Stauende befindlichen LKW eines 57-Jährigen aus Zeulenroda-Triebes auf. Der 53-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und getötet. Der 57-Jährige blieb unverletzt.

Die Autobahn war wegen der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5664782?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F