Mo., 09.07.2018

Mehrere tausend Euro Schaden in der Gesamtschule Delbrück Einbrecher verwüsten Lehrerzimmer

Teilansicht des Gesamtschulgebäudes am Nordring: Hier wurde der Verwaltungstrakt samt Lehrerzimmer verwüstet.

Teilansicht des Gesamtschulgebäudes am Nordring: Hier wurde der Verwaltungstrakt samt Lehrerzimmer verwüstet. Foto: Jürgen Spies

Delbrück (WB/spi). Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in die Gesamtschule am Nordring eingebrochen und haben im Verwaltungstrakt mehrere Räume verwüstet. Das Lehrerzimmer wurde mit brachialer Gewalt regelrecht kurz und klein geschlagen. Die Schäden sind so gravierend, dass etwa 380 Kinder und Jugendliche der Gesamtschule nach der zweiten Unterrichtsstunde wieder nach Hause geschickt werden mussten. Die Eltern wurden entsprechend informiert. Der Schulbetrieb in den Gebäuden am Driftweg lief dagegen ungestört.

Passanten alarmierten kurz nach Mitternacht, gegen 0.20 Uhr, die Polizei, nachdem sie ein offen stehendes Fenster am Schulgebäude entdeckt und vermutlich auch den Schein einer Taschenlampe im Gebäude gesehen hatten. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagenteams an und umstellte das Schulgebäude. Bei der Durchsuchung wurden allerdings keine Personen entdeckt.

Im Verwaltungsbereich der Schule waren Türen aufgebrochen und nahezu völlig zerstört worden. Im Flur wurde eine Glasvitrine zertrümmert, eine Pinwand abgerissen und ein Infoständer umgerissen. Besonders massiv sind die Schäden im etwa 60 Quadratmeter großen Lehrerzimmer. Sämtliche Schränke und Schubladen waren aufgerissen worden, der Inhalt lag wild verteilt auf dem Boden. Der angerichtete Sachschaden wird mehrere tausend Euro betragen. Eine genaue Schadensanalyse steht noch aus.

In einem Gespräch mit dem WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATT sagte Manuel Tegethoff, Leiter des zuständigen Fachbereiches Bildung/Sport/Kultur in der Stadtverwaltung, nach bisherigen Erkenntnissen und aufgrund des vorgefundenen Zustandes der verwüsteten Räume, müsse man davon ausgehen, dass der (oder die) Täter nur in »blinder Zerstörungswut gehandelt haben. Ziel: alles kaputtmachen.«

Schulleiterin Theresia Diekmann-Brusche sagte auf Anfrage, das Kollegium habe am Montag mit dem Aufräumen alle Hände voll zu tun gehabt, um sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen. »Der Schulbetrieb kann am Dienstag aber ganz normal fortgesetzt werden«, sagte die Schulleiterin.

Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag hatten Täter versucht, mit einer Eisenstange eine Scheibe im Eingangsbereich der Gesamtschule einzuschlagen. Die Scheibe ging nicht zu Bruch; ein Betreten des Gebäudes war nicht möglich. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben oder andere Hinweise geben können: Telefon 05251/3060.

Da sich Einbrüche und Einbruchsversuche an der Gesamtschule häufen – zuletzt waren Laptops gestohlen worden – hat die Stadtverwaltung in der vergangenen Woche Gespräche mit Sicherheitsfirmen geführt, um mit geeigneten Maßen dem Problem des Vandalismus am Schulgebäude entgegenwirken zu können.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5891924?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F