Di., 26.12.2017

Zeugen hören in Hövelhof einen lauten Knall Zigarettenautomaten gesprengt

Symbolbild

Symbolbild Foto: dpa

Hövelhof (WB). Am frühen Morgen des ersten Weihnachtstages haben Unbekannte einen Zigarettenautomaten im Industriegebiet Otto-Hahn-Straße in Hövelhof aufgesprengt.

Anwohner hatten um 1.20 Uhr einen lauten Knall, wie bei der Zündung eines »Polenböllers«, gehört. Bei der Nachschau fand man einen total zerstörten Zigarettenautomaten vor. Die Frontklappe wurde dabei abgerissen und meterweit weggeschleudert.

Auf welche Weise die Explosion verursacht wurde, wird derzeit durch die Kriminalpolizei ermittelt. Ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion wurde eingeleitet. Ein solches Delikt wird laut Polizei mit einer Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

Zeugen, die am frühen Montagmorgen im Bereich der Otto-Hahn-Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 05251/3060 zu melden.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5380759?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F