Fr., 13.07.2018

Hövelhofer Kinder putzen die Franz-Stock-Realschule heraus »Aufräumen war noch nie so schön«

Samuel, Tabea, Lilli, Rabea und Tabea (von links) räumen den Kunstraum an der Franz-Stock-Realschule auf.

Samuel, Tabea, Lilli, Rabea und Tabea (von links) räumen den Kunstraum an der Franz-Stock-Realschule auf. Foto: Meike Oblau

Von Meike Oblau

Hövelhof (WB). In der letzten Schulwoche vor den großen Ferien stehen nur noch DVDs gucken und Eisessen auf dem Stundenplan? Von wegen! Die Schüler der Hövelhofer Franz-Stock-Realschule nutzen diese Tage, um ihre Schule aufzuräumen und zu renovieren.

»Wir machen unsere Schule schön«, unter diesem Motto stehen die Aktionstage, die auf eine Idee der beiden Lehrerinnen Katharina Deeg und Simone Gehb zurückgeht. Dass dieser Plan ankommt, davon kann sich in diesen Tagen jeder überzeugen, der durch die Flure der Schule streift. Auch das Lehrerkollegium ist begeistert. »Aufräumen war noch nie so schön«, schallt es Simone Gehb entgegen, wenn sie durch die Räume geht und sich die Arbeiten anschaut.

Aus den Klassenzimmern dringt Lachen und Musik. Lilli, Ida, Jana, Giovanni, Nik-Henri und Lars sind dabei, in ihrem Klassenraum die Wände in frisches Weiß zu tauchen. Auch in der Schulbücherei ist Farbe im Spiel, hier werden die Wände zum Beispiel mit Schattenbildern literarischer Figuren wie Sherlock Holmes neu gestaltet.

Luisa und Lea aus der 8b sind währenddessen dabei, alte Weinkisten aus Holz zu bekleben und zu dekorieren, auch die Kisten sollen später die Bücherei verschönern. Aufgeräumt wird auch in den Fachräumen, zum Beispiel im Kunstraum oder in den Bereichen Biologie, Physik und Textil.

»Die Schüler hatten sich zum Schuljahresabschluss eine gemeinsame Aktion gewünscht, an der alle Jahrgänge teilnehmen und sich die Klassen auch mal mischen«, sagt Lehrerin und Mitorganisatorin Simone Gehb.

Nicht nur im Gebäude der Franz-Stock-Realschule geht es rund, auch der Schulgarten und der Schulhof werden von den Jugendlichen gepflegt: Sie jäten Unkraut, fegen und kümmern sich um die Beete. »Es gab eine lange Vorschlagsliste, was alles gemacht werden könnte. Daraus haben wir dann die besten Ideen für unsere Aktionswoche ausgewählt«, sagt Simone Gehb.

Unter dem Motto »Mit frischem Wind ins neue Schuljahr« packen Fünft- bis Neuntklässler kräftig mit an. »Die Erfahrung zeigt ja auch, dass Kinder besonders pfleglich mit Dingen umgehen, die sie selbst gebastelt oder gestaltet haben«, hofft die SV-Lehrerin auch in diesem Projekt auf genau jenen Effekt.

Auf dem Schulhof füllen sich nach und nach riesige orangefarbene Müllcontainer. Natürlich wird sauber getrennt: Restmüll, Papier, Holzabfälle. Die Hövelhofer Schüler hinterlassen ihre »Penne« blitzeblank. Jetzt können die Ferien kommen!

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901518?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F