Willebadessen 16-Jähriger schwer verletzt

In dem Waldstück zwischen Lichtenau-Kleinenberg und Willebadessen ist ein 16-jähriger Mopedfahrer bei einem Alleinunfall schwer verletzt worden. Er musste in eine Klinik geflogen werden. Foto: Michaela Weiße

Ein 16-jähriger Mopedfahrer ist am Donnerstag gegen 17.05 Uhr bei einem Alleinunfall schwer verletzt worden. Der Willebadessener kam aus noch ungeklärter Ursache in dem Waldstück zwischen Lichtenau-Kleinenberg und Willebadessen von der Fahrbahn ab. mehr...

Die Gemeinde Borchen stellt ihren Flächennutzungsplan, in dem die Windvorrangzonen geregelt werden, neu auf. Dazu ist jetzt die Nachbarstadt Lichtenau um eine Stellungnahme gebeten worden. Das Foto zeigt Windräder in Borchen-Etteln. Foto: Jörn Hannemann

Lichtenau Vorhaben ohne Probleme

Die Gemeinde Borchen stellt ihren Flächennutzungsplan in Sachen Windenergie neu auf. Dazu ist jetzt auch aus der Nachbarstadt Lichtenau eine Stellungnahme gefragt. mehr...


Ralf und Nicole Zumbrock standen beim Festumzug durch das Altenautaldorf im Mittelpunkt des Interesses. Foto: Besim Mazhiqi

Lichtenau Ein Traum in Beere

In Atteln haben die Besucher das Königspaar Ralf und Nicole Zumbrock beim großen Festumzug durch das Altenautaldorf mit viel Applaus bedacht. mehr...


Sie haben das Programm des »Dalheimer Sommer« vor: Museumsleiter Dr. Ingo Graboswky, Intendant Arno Paduch mit der Zink und Hans-Dieter Seidensticker (Freundeskreis Dalheim, von links) im Klosterkeller. Foto: Stienecke

Lichtenau Kriege und die Kraft der Liebe

In seiner 22. Spielzeit rückt das Festival »Dalheimer Sommer« das vielschichtige Verhältnis zwischen Krieg und Liebe in Musik und Schauspiel in den Fokus. mehr...


An dieses Bild müssen sich Anwohner der B1 vielleicht wieder gewöhnen: Lastwagen im Stadtverkehr. Foto:

Lichtenau/Salzkotten Lastwagen dürfen durch Orte fahren

Künftig dürfen wieder Lastwagen durch Lichtenau und Salzkotten fahren. Das seit 2006 bestehende Durchfahrtsverbot soll zum 1. Juli aufgehoben werden. Hintergrund ist die Ausweitung der Lkw-Mautpflicht. mehr...


Simone Koch vom Pfarrgemeinderat und Pfarrer Stefan Stratmann gratulieren Elisabeth Willeke zum Jubiläum. Foto:

Lichtenau Die gute Seele der Kirchengemeinde

Im Gottesdienst würdigte die Katholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen mit der Kapellengemeinde St. Luzia Grundsteinheim Elisabeth Willeke für ihren 25-jährigen Einsatz als Küsterin.  mehr...


Konstantin Wecker trat in Dalheim begleitet von einem Pianisten und einer Cellospielerin auf. Foto: Andrea Auffenberg

Lichtenau Ein gefeierter Revoluzzer

Das Wetter meinte es zunächst nicht gut in Dalheim, genau genommen schüttete es bis zur Pause aus Eimern, als Konstantin Wecker die Bühne im Innenhof betrat. Was die vielen Zuhörer natürlich nicht schockte, waren sie doch von den Veranstaltern mit diversen durchsichtigen Regencapes gut ausgestattet worden. mehr...


Zu den Aufgaben des Leistungsnachweises gehört auch die Menschenrettung und Erste-Hilfe-Versorgung nach einem schweren Verkehrsunfall. Hier im Einsatz ist die Feuerwehr Verlar unter der Leitung von Löschzugführer Frank Keller. Foto: Hans Büttner

Lichtenau Fit für den Fall der Fälle

400 Feuerwehrmänner und -frauen aus dem gesamten Kreisgebiet haben am Wochenende in Hakenberg ihre Leistungsfähigkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Beim Leistungsnachweis wurden Einsatzszenarien realitätsnah nachgestellt. mehr...


Sturm Friederike hat im Lichtenauer Stadtwald gewütet und 10.000 bis 12.000 Festmeter Holz gefällt. Einen Überblick über die Sturmschäden verschafften sich die Mitglieder des Stadtrates jetzt während des traditionellen Waldbegangs. Foto: Hanne Hagelgans

Lichtenau Viel Sturmholz liegt noch flach

Nach Orkan Kyrill 2007 wollte Förster Bernhard Beumling eigentlich nie wieder über Sturmschäden in »seinem« Wald nachdenken müssen. Doch genau elf Jahre später fegte Friederike übers Land. Die Folgen beschäftigten jetzt die auch Mitglieder des Lichtenauer Stadtrates. mehr...


Heinrich Fiene (rechts) hat Heinrich Karl Hillebrand (links) seine Forschungsarbeit über die Eggemoore zu Verfügung gestellt, die dieser jetzt im Eigenverlag veröffentlicht hat. Foto:

Lichtenau Langer Kampf um Naturschutz

ie Moorgebiete Eselsbett und Schwarzes Bruch stehen heute als wertvolle Ökosysteme unter Naturschutz und sind Gegenstand einer Ausstellung im Kreishaus. Heimat- und Naturfreunde kämpften bereits in den 1950er Jahren für ihren Schutz – allerdings vergeblich. mehr...


1 - 10 von 243 Beiträgen