So., 25.02.2018

Weiterer Titel geht ins Lippedorf: Sieg beim Männerballett in Lichtenau-Atteln Holsener auf Olymp der Tänzer

Aus Afrika direkt auf die Attelner Bühne und den Olymp der tanzenden Männer. Die »United Dance Devils« aus dem Lippedorf sind nicht nur grünen Schützenrock, sondern auch als Tänzer erstklassig. Damit kommt Holsen aus dem Feiern gar nicht mehr heraus.

Aus Afrika direkt auf die Attelner Bühne und den Olymp der tanzenden Männer. Die »United Dance Devils« aus dem Lippedorf sind nicht nur grünen Schützenrock, sondern auch als Tänzer erstklassig. Damit kommt Holsen aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. Foto: Büttner

Lichtenau (WB/eb). Wer hätte gedacht, dass die Herren im Lippedorf Holsen nicht nur besonders treffsicher sind, was der Abschuss des Kreisvogels beweist, sondern auch beim Ballett eine teuflisch gute Figur abgeben? Die Holsener »United Dance Devils« holten am Samstag einen weiteren Titel ins Dorf, als sie den 17. Attelner Männerballettwettbewerb gewannen.

Genau 563 Punkte gab die Jury den »Teufeln«, die mit ihrer Aufführung des Musicals »Afrika« die Herzen der rund 1000 Besucher eroberten. Dicht hinter den Holsenern platzierte sich das Männerballett der Spielschar Lichtenau. Der Titelverteidiger erreichte mit einer Venedig-Präsentation 559 Punkte. Platz drei ging mit 548 Punkten an die »Beach Boys« aus Westerwiehe.

14 Männertanzgruppen kämpften um Punkte und die Gunst des Publikums. Frenetisch unterstützt von ihren zumeist weiblichen Fans, gaben die Teilnehmer alles. Es wurde gekämpft und getanzt. Akrobatische Einlagen, fantastische Bühnenbilder und schrille Kostüme begeisterten die Ballettfans vor der Bühne. Und so erlebten die etwa 1000 Zuschauer in einem dreistündigen Tanzfestival alles, was sie von heißen Typen mit den strammen Waden erwarten dürften.

Titelverteidiger aus Lichtenau wurde als hoher Favorit gehandelt

Der Titelverteidiger aus Lichtenau wurde dabei als hoher Favorit gehandelt. Schon sieben Mal hatte die Spielschar die Krone der Tänzer gewonnen. Erneut waren die Herren der Schöpfung mit ihrer Darbietung, bei der sie die Besucher nach Venedig entführten, einfach Spitze. Kostüme, Choreografie, Kulisse, Tanz – es passte einfach alles. Allerdings war der erste Startplatz nicht unbedingt der beste.

Als Dritte gingen dann die Jungs aus Holsen ins Rennen. Lautstark unterstützt von ihren vielen Fans, unter ihnen auch das amtierende Kreiskönigspaar, war schon ihr erster Bühnenkontakt eine Show. Elefant, Giraffe und Affen betraten die Bühne, und eine begeisternde Reise durch das Musical »Afrika« nahm ihren Lauf. Sechs Minuten hatte jede Gruppe Zeit für ihre Aufführung, bei den Holsenern hätten die ausrastenden Fans sicherlich noch gerne viel länger zugesehen. Einfallsreich und tanzakrobatisch ebenfalls auf hohem Niveau zeigten sich die »Beach Boys« des Kolping Karnevals Westerwiehe. Mit Stierkampf und viel Spanien Olé als Motto ertanzten sie sich Bronze.

Lob gab es auch für die Gesamtorganisation der Veranstaltung

Moderator Rüdiger Düchting führte nicht nur gekonnt und zügig durch das Programm, er schaffte es auch, überschwängliche Emotionen schnell wieder ins ruhige Fahrwasser zu bringen. So wurde darauf geachtet, dass die Fans nicht auf den Tischen tanzten, die Bänke mussten aus Sicherheitsgründen genügen. Auch als den Ballettstars aus Schöning die falsche Musik eingespielt wurde, hatte er schnell alles wieder im Griff.

Lob gab es auch für die Gesamtorganisation der Veranstaltung. Alle Gruppen bekamen genügend Zeit zum Aufbau und auch der Abbau der Bühnenkulissen verlief zügig.

Neben den drei Erstplatzierten aus Holsen, Lichtenau und Westerwiehe nahmen die Tanzgruppen aus Mantinghausen, Wewer, Harth, Salzkotten, Westenholz, Sande, Holtheim, Schöning, Wewelsburg, Hakenberg, Lippling und (außer Konkurrenz) die Gastgeber des SV Atteln teil.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5550478?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851067%2F