>

Mi., 02.03.2016

Archäologen finden in der Altstadt ein Grabmonument aus dem 17. Jahrhundert Sarkophag am Domplatz gefunden

Aus dem 17. Jahrhundert stammt ein Grabmonument, das ein Baggerführer am Paderborner Domplatz entdeckt hat.

Aus dem 17. Jahrhundert stammt ein Grabmonument, das ein Baggerführer am Paderborner Domplatz entdeckt hat. Foto: Jörn Hannemann

Paderborn (WB/pic). Archäologen haben bei der Neugestaltung des Domplatzes in Paderborn einen Grabstein oder einen Sarkophag aus dem 17. Jahrhundert gefunden. Die Platte könnte an das Todesopfer eines Duells erinnern.

Die Grabplatte oder der Grabstein trägt den Namen Johann Surlant und die Jahreszahl 1628 oder 1678. Tatsächlich verrät die Chronik einer Paderborner Familiengeschichte, dass im Dezember 1628 ein Mann namens Johann Surlant Opfer eines Duells geworden ist. Wissenschaftler untersuchen jetzt, ob die Grabplate jenem Mann gewidmet ist, der bei dem Duell ums Leben gekommen ist.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Donnerstag, 3. März, im WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3841791?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2512560%2F