>

Do., 02.03.2017

125 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz IT-Werk macht in Paderborn dicht

Die ROB Cemtrex Gruppe schließt im Herbst das Werk in Paderborn. 125 Beschäftigte verlieren ihren Job. In diesem Gebäude hat einst Heinz Nixdorf Computer gebaut.

Die ROB Cemtrex Gruppe schließt im Herbst das Werk in Paderborn. 125 Beschäftigte verlieren ihren Job. In diesem Gebäude hat einst Heinz Nixdorf Computer gebaut. Foto: Besim Mazhiqi

Paderborn (WB/pic). Nur ein Jahr nach der Übernahme verlieren 125 Mitarbeiter der ROB Cemtrex Gruppe in Paderborn nun doch ihren Job. Das Werk am Standort Paderborn wird geschlossen, teilt die Geschäftsführung mit.

Der Elektroartikelhersteller und Zulieferer für die Automobil- und Telekommunikationsbranche hat nach eigenen Angaben einen Großkunden verloren und zu wenig neue Aufträge für das Paderboren Werk. Die Digitalisierung dämpfe die Nachfrage nach Telefonanlagen und -Zubehör. Außerdem belaste ein erhöhter Preisdruck.

Die Nachricht über die Schließung des Standortes Paderborn schockiert die Mitarbeiter. Sie hatten vor einem Jahr eine Insolvenz der Vorgängerfirma Periscope »überlebt«, als 190 von 330 Mitarbeitern gehen mussten. Die übernommenen Mitarbeiter verzichteten auf 22 Prozent Gehalt, um den Standort Paderborn zu stärken. Offenbar vergebens: Voraussichtlich Ende Oktober sei Schluss, sagt Geschäftsführer Frank Bittighofer. Paderborn muss erneut einen Rückschlag als IT-Stadt verkraften.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Freitag, 3. März, im WESTFALEN-BLATT/Lokalteil Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4677311?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2512560%2F