>

Mo., 25.09.2017

FDP lässt AfD im Kreis Paderborn gegen den Bundestrend hinter sich – SPD am Boden Nur noch Carsten Linnemann (CDU) ist in Berlin die Stimme für Paderborn

Wahlsieger mit Verlusten: Dr. Carsten Linnemann (Bildmitte) gewinnt zum dritten Mal in Folge das Direktmandat im Wahlkreis Paderborn-Gütersloh III. CDU-Kreisvorsitzender Karl-Heinz Wange (vorne links), der sein Bundestagsmandat verliert, gratuliert im Brauhaus.

Wahlsieger mit Verlusten: Dr. Carsten Linnemann (Bildmitte) gewinnt zum dritten Mal in Folge das Direktmandat im Wahlkreis Paderborn-Gütersloh III. CDU-Kreisvorsitzender Karl-Heinz Wange (vorne links), der sein Bundestagsmandat verliert, gratuliert im Brauhaus. Foto: Jörn Hannemann

Paderborn/Schloß Holte-Stukenbrock (WB). CDU-Bundestagsabgeordneter Carsten Linnemann (40) hat bei der Bundestagswahl erwartungsgemäß zum dritten Mal das Direktmandat im Wahlbezirk Kreis Paderborn mit Schloß Holte-Stukenbrock gewonnen, aber 5,8 Prozent gegenüber 2013 eingebüßt. Burkhard Blienert (51, SPD) und Karl-Heinz Wange (71, CDU) verlieren ihre Mandate. Ihre Listenplätze reichen nicht.

Drittstärkste Kraft im Paderborner Land ist die FDP (13,4 Prozent), die hierzulande gegen den Bundestrend vor der AfD (9,9) liegt. Die AfD schneidet in und um Paderborn schlechter ab als im Bund.

Linnemann bei CDU-Wahlparty gewohnt kämpferisch

Im Paderborner Brauhaus herrscht bei der CDU am Abend trotz des Linnemann-Sieges verhaltene Freude, denn deutliche CDU-Verluste auf Bundes- und auch Kreisebene schmerzen die Union. Wie vor vier Jahren hat Carsten Linnemann, der nun als einziger Abgeordneter den Kreis Paderborn in Berlin vertritt, mit seinen 53,3 Prozent deutlich besser abgeschnitten als seine Partei, die mehr als zwölf Punkte hinter ihm liegt und im Wahlkreis Kreis Paderborn im Vergleich zu 2013 satte 10,7 Prozentpunkte verliert. Die CDU schafft es dank Umland gerade noch auf 40,7 Prozent. Im Stadtgebiet Paderborn sind es nur noch 35,7 Prozent. Für Linnemann reicht es bei den Erststimmen in Delbrück, Hövelhof und Bad Wünnenberg aber noch zu mehr als 60 Prozent.

Linnemann zeigte sich bei der CDU-Wahlparty in Paderborn gewohnt kämpferisch: »Wir haben den Wahlkreis mit einer absoluten Mehrheit gewonnen. Ich werde meine Politik weiter führen wie bisher: Erst der Wahlkreis, dann kommt Berlin.« Er werde mit diesem Ergebnis im Rücken in Berlin auch bei Gegenwind für die Sache, für seinen Wahlkreis kämpfen. Die herben Verluste der CDU im Bund führte Linnemann in erster Linie auf die Flüchtlingskrise zurück. »Wir haben es mit einem Vertrauensverlust zu tun. Ich möchte daran mitwirken, das Vertrauen der Wähler zurück zu erlangen.« Mit Blick auf die nächsten Wochen und mit Blick auf eine mögliche Jamaika-Koalition stellt sich der CDU-Politiker auf schwierige Koalitionsverhandlungen ein.

Blienert (SDP) äußert sich maßlos enttäuscht

Betroffene Mienen in der SPD: Burkhard Blienert (von links), Claudia Steenkolk, Ingrid Blienert, Jürgen Schmidt und Christopher Stange sind über den SPD-Absturz entsetzt. Foto: Jörn Hannemann

Erste Prognosen zum Wahlausgang, die sich dann bewahrheiteten, stürzten wenige Sekunden nach 18 Uhr SPD-Anhänger in der Geschäftsstelle Kilianstraße fast in eine Schockstarre. Noch-SPD-Bundestagsabgeordneter Burkhard Blienert landete bei 19,9 Prozent, die Partei noch tiefer bei 18,9 Prozent. Es ist das schlechteste Nachkriegsergebnis für die SPD. Blienert äußerte sich maßlos enttäuscht. »Es ist bedrückend«, sagte der Delbrücker. Zu seiner persönlichen Situation stellte er fest: »Ich werde das Ergebnis ein paar Tage sacken lassen. In welche Himmelsrichtung es mich dann ziehen wird, ist im Moment völlig offen. Ich bin und bleibe ein politischer Mensch.«

Lesen Sie mehr am Montag, 24. September, im WESTFALEN-BLATT, Ausgaben im Kreis Paderborn und in Schloß Holte-Stukenbrock.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5178112?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2512560%2F