>

Do., 12.10.2017

Ausstellung »More than Rome« öffnet am Donnerstag im Paderborner Diözesanmuseum Bekanntes neu in Szene gesetzt

Der Münchner Christoph Brech, Jahrgang 1964, gilt als einer der wichtigsten deutschen Videokünstler. Seine Werke wurden von Montreal bis Madrid, von Berlin bis Taipeh in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt.

Der Münchner Christoph Brech, Jahrgang 1964, gilt als einer der wichtigsten deutschen Videokünstler. Seine Werke wurden von Montreal bis Madrid, von Berlin bis Taipeh in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Foto: Kalle Noltenhans

Von Daniela Lang

Paderborn (WB). »Niemals geht man so ganz, irgendwas von Dir bleibt hier«. Was Trude Herr einst sang, ist jetzt dem Künstler Christoph Brech widerfahren. Einige seiner Werke, die bereits in der Ausstellung »Wunder Roms« zu sehen waren, sind nun Bestandteil der neuen Schau »More than Rome«, die am Donnerstag im Diözesanmuseum eröffnet wird. Doch der Videokünstler geht noch einen Schritt weiter.

Eine projizierte Sequenz der Nasa, Sternenflug durchs Weltall, stellt die Imad-Madonna in einen neuen Zusammenhang. Foto: Daniela Lang

Für die aktuelle Ausstellung bringt er nicht nur vorhandene Arbeiten und neue Installationen mit nach Paderborn: Seine Werke zeitgenössischer Kunst treten in einen außergewöhnlichen Dialog mit den Exponaten der Sammlung des gesamten Diözesanmuseums. »Dieses Haus birgt Schätze, die mich faszinieren, und die Ausstellung ist eine Möglichkeit, ganz unmittelbar mit ihnen in Verbindung zu treten«, erklärt Christoph Brech Vertretern der Presse bei einem ersten Rundgang durch die Ausstellung. »Meine Arbeiten und die Exponate der Sammlung treten in einen Dialog. Es entsteht ein Kommentieren, Vertiefen, Erweitern – ein Prozess, der auch Überzeitlichkeit und Zeitlosigkeit deutlich werden lässt.«

Nächtliches Schwanenballett bei 17 Grad Kälte

Gleich im Eingangsbereich des Museums trifft der Betrachter auf seine übergroß-formatige Videoarbeit »Monsalvat«, die ein nächtliches Schwanenballett zeigt, das Brech bei minus 17 Grad Kälte zufällig in Berlin vor die Kamera bekommen hatte. Das Licht der Stadt erhellt die ansonsten nachtschwarze Szene und taucht das Gefieder der Tiere in goldenes Licht. Der Eindruck eines Tanzes entsteht, untermalt mit einem Klanggemisch aus Richard Wagners Lohengrin und Straßenlärm. Inszeniert wird diese Arbeit mit vier überlebensgroßen Allegorien und einem schwebenden Engel.

Dem Marienleben widmet die Ausstellung einen eigenen Bereich: Leuchtkästen mit Bildern des abnehmenden und zunehmenden Mondes stehen unterschiedlichen Marien-Skulpturen gegenüber. Im Zentrum dieser Installation steht die bedeutendste Skulptur des Museums: die berühmte Imad-Madonna aus dem 11. Jahrhundert. Hier krönt sie ein Video mit dem Titel »Sternenflug«, aufgenommen vom Hubble-Teleskop der Nasa.

Impulse geben, Fragen auslösen, Denkanstöße liefern

Wichtig ist Christoph Brech der künstlerische Respekt, mit dem er sich den alten Schätzen genähert hat: »Es sind zwei Ebenen, die sich gegenseitig stimulieren, wobei die eine die andere keinesfalls illustriert.« Und Kuratorin Dr. Christiane Ruhmann fügt hinzu: »Gemeinsam ist etwas Neues entstanden, das unsere Besucher zu einer ungewohnten Betrachtung anregen wird.«

Impulse geben, Fragen auslösen, Denkanstöße liefern: Für Prof. Christoph Stiegmann, den Direktor des Diözesanmuseums, ist das Besondere der Ausstellung auch, »dass man sie nicht im klassischen Sinne vom Erdgeschoss bis zur obersten Ebene abarbeitet, sondern dass man eintaucht, in ihr verweilt, entschleunigt.«

Besucher, die sich auf dieses außergewöhnliche Kunsterlebnis einlassen möchten, haben dazu bis zum 1. Juli 2018 Gelegenheit.

www.dioezesanmuseum-paderborn.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5217666?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2512560%2F