Di., 02.01.2018

HDO unterstützt Realschule in Schloß Neuhaus Pneumatik-Stand für den Technikraum

Bernhard Kröger (Bildmitte), bei HDO für die Ausbildung zuständig, erklärt Schülern und Lehrern die Funktionsweise des neuen Pneumatik-Ausbildungsstandes.

Bernhard Kröger (Bildmitte), bei HDO für die Ausbildung zuständig, erklärt Schülern und Lehrern die Funktionsweise des neuen Pneumatik-Ausbildungsstandes. Foto: Flüter

Paderborn (WB). Die Realschule Schloß Neuhaus hat einen Pneumatik-Ausbildungsstand für den Technikunterricht bekommen. Die Spende im Wert von gut 5000 Euro kommt vom Paderborner Unternehmen HDO.

»Wir haben in diesem Jahr auf Geschenke für Kunden verzichtet und dafür gemeinnützige Sachspenden geleistet«, sagt Janina Nordhoff, Marketingreferentin bei HDO. HDO habe auch die Tafel in Paderborn unterstützt. »Aus unserem Budget hätten wir diese Anschaffung nicht vornehmen können«, sagt Schulleiter Philipp Beil. Sven Koch und Steffen Mügge, zwei Technik-Lehrer, freuen sich auf die Möglichkeiten, die der Pneumatik-Ausbildungsstand bietet.

So fällt den Schülern die Vorbereitung auf eine zentrale Technologie der Arbeitswelt 4.0 leichter. Wenn in Produktionsstraßen Roboterarme selbstständig Autos oder Maschinen zusammensetzen, werden sie auch durch pneumatische System angetrieben und gesteuert. Im Kleinen können die Schüler jetzt diese Prozessabläufe selbst einrichten und ihre Funktionsweise verstehen. »Man kann die Bauteile beispielsweise so zusammensetzen, dass sie auf Knopfdruck eine Nuss knacken«, sagt Bernhard Kröger, der bei HDO für die Ausbildung zuständig ist. Er hat den Ausbildungsstand angeschafft, die Komponenten ausgewählt und dabei auf Qualität geachtet. So erzeugt der Kompressor acht Bar und überschreitet dabei nicht die vorgegebene Zimmerlautstärke. Der alte war viel lauter und für den Unterricht kaum zu gebrauchen.

Seit Herbst sind die Realschule und HDO Kooperationspartner. Wie alle Unternehmen der Metallbranche hat HDO seine Bemühungen um den Berufsnachwuchs intensiviert. Der Spezialist für Druckguss- und Oberflächentechnik mit mehr als 1300 Mitarbeitern bildet zurzeit 20 Azubis in qualifizierten Berufen wie Industriemechaniker, Mechatroniker, Werkzeugmacher oder Gießereimechaniker aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5395306?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F