Do., 15.02.2018

Jürgen Kemper stellt in Salzkottener St.-Marien-Kirche aus Kreuze als Fotomotive

Freuen sich auf die Fotoausstellung (von links): Tobias Kleinschulte, Jürgen Kemper, Mechthild Scherf und Pfarrer Martin Beisler.

Freuen sich auf die Fotoausstellung (von links): Tobias Kleinschulte, Jürgen Kemper, Mechthild Scherf und Pfarrer Martin Beisler.

Salzkotten (WB). Die Fotoausstellung »Im Licht und Schatten des Kreuzes« des Bürener Fotografen Jürgen Kemper macht Station in Salzkotten. Vom 18. Februar bis zum 11. März sind die Fotografien in der St.-Marien-Kirche zu sehen.

Beim Durchstöbern seiner Fotosammlung hatte Kemper die Idee, seine vielen Kreuz-Motive in einer Ausstellung darzubieten. Inspiriert habe ihn, dass »jedes Kreuz an seinem Platz, drinnen oder draußen, im geistlichen oder weltlichen Bereich, hängend oder aufgestellt, seine eigene Geschichte hat und diese auch erzählen könnte«, erläutert der Lehrer am Liebfrauengymnasium Büren.

Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 18. Februar, um 17 Uhr in der St.-Marien-Kirche mit einer Andacht. Den musikalischen Rahmen schafft die Gruppe »TonLos« aus Upsprunge. Im Anschluss lädt die Gemeinde zum Treff am Turm ein.

Die Ausstellung kann täglich besucht werden. Besondere Akzente setzen die Verantwortlichen während der Ausstellungszeit mit Konzerten und Gottesdiensten. Für Schulklassen und Gruppen werden Führungen angeboten. Informationen und das Rahmenprogramm finden sich online: www.pastoralverbund-salzkotten.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5525916?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F