Fr., 04.05.2018

Verkaufsleiterin Stefanie Fricke freut sich über eine besondere Auszeichnung Autohaus Fricke gewinnt Vertriebs-Award

Die Fricke-Mitarbeiter freuen sich über die Auszeichnung (von links): Michael Mertens (Einkaufsleiter Gebrauchtwagen), Stefanie Fricke (Verkaufsleiterin), Dirk Homann (Leiter Disposition) und Marvin N´Doye (Online Management).

Die Fricke-Mitarbeiter freuen sich über die Auszeichnung (von links): Michael Mertens (Einkaufsleiter Gebrauchtwagen), Stefanie Fricke (Verkaufsleiterin), Dirk Homann (Leiter Disposition) und Marvin N´Doye (Online Management). Foto: Thorsten Schneider

Salzkotten (WB/itz). Dass sich gezielte und gut gemachte Werbung lohnen kann, hat jetzt das Autohaus Fricke in Salzkotten unter Beweis gestellt. Nicht nur, dass das Unternehmen seinen Umsatz gesteigert und mehr Autos verkauft hat: Zusätzlich hat es nun den begehrten Vertriebs-Award gewonnen, an dem markenübergreifend alle Autohäuser und freie Handelsbetriebe jeder Größe teilnehmen können.

Das Unternehmen, das 1925 in Salzkotten gegründet wurde, hat im vergangenen Jahr 136 Fahrzeuge mehr verkauft als noch im Jahr 2016. Zusammen mit anderen Dienstleistungen entspricht das nach Firmenangaben einem Umsatzplus von 2,4 Millionen Euro. Und das Wachstum soll anhalten: Für das laufende Jahr ist ein Plus von ein Prozent eingeplant.

Am Erfolg arbeiten 44 Mitarbeiter mit. Damit es weiter vorangeht, laufen Umbauarbeiten zur weiteren Verbesserung des Services, heißt es aus der Geschäftsführung. 2015 holte der Autohausinhaber Stefan Fricke seine Tochter Stefanie Fricke als Verkaufsleiterin ins Unternehmen.

Mitarbeiter in den Vordergrund stellen

Bei ihren vorherigen beruflichen Stationen in der Automobilbranche hat sie die Idee entwickelt, die Mitarbeiter mehr in den Vordergrund zu stellen. 2015 engagierte sie Thorsten Schneider von der Werbeagentur »Vielbauch« aus Schloß Neuhaus. Gemeinsam entwickelten beide für das Autohaus eine langfristig angelegte Werbestrategie mit persönlich gehaltenen Zeitungs-Anzeigen mit Fotos der Mitarbeiter. Zudem suchte man nach neuen Wegen, um die Marke »Fricke« bekannter zu machen. So wurde unter anderem mit dem Restaurant »Schlössle« in Schloß Neuhaus ein gemeinsamer Bierdeckel produziert, Fricke präsentiert sich in Halterungen von Einkaufswagen, und sogar im Paderborner Kino begegnete man Fricke in einem 90-sekündigen Spot. Schneider: »Das Konzept ging auf, das Kundeninteresse wuchs stetig.«

Das Autozentrum Fricke ist bereits intern bei Opel Deutschland durch sein Marketingkonzept positiv aufgefallen. Daraufhin wurde das Autozentrum von Opel vorgeschlagen, um am bundesweiten Vertriebs-Award teilzunehmen. Das Unternehmen bewarb sich mit einer 108 Seiten starken Broschüre, bevor eine Bewertungskommission zu Besuch ins Autohaus kam. Einige Wochen später folgte die Einladung zur Preisverleihung in Würzburg.

Erhöhter Bekanntheitsgrad

Der Jubel war groß, als das Autozentrum Fricke zum Sieger der Kategorie »Händlermarkenkonzept« gekürt wurde. In der Laudatio hob Wolfgang Michel, Chefredakteur von »kfz-betrieb«, hervor, dass das beharrlich verfolgte Marketingkonzept dem Salzkottener Betrieb zu einem erhöhten Bekanntheitsgrad verholfen habe, was auch zu einem deutlichen Imagegewinn und letztendlich auch zu einer Umsatzsteigerung führte. Stefanie Fricke: »Ich freue mich riesig, dass unsere Ideen und Aktionen in unserer Branche so einen Anklang gefunden haben. Der Preis ist eine tolle Bestätigung für unseren eingeschlagenen Kurs. Besonders danken möchte ich allen unseren Mitarbeitern, die mit ihrem ungewöhnlichen Einsatz als Fotomodels unser Konzept mitgetragen haben. Dieser Sieg gehört uns allen gleichermaßen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5708504?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F