Höxter/Paderborn Zeuge: »Sie hat es genossen, zu reden«

Bosseborn-Prozess, Tag 29: Polizeibeamte schildern erste Vernehmung von Angelika W. : Zeuge: »Sie hat es genossen, zu reden«

Bosseborn-Prozess, Tag 29: Nach der Sommerpause im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter werden am 29. Verhandlungstag zwei Polizeibeamte gehört. Sie hatten Angelika W. im Frühjahr 2016 über Wochen vernommen haben. mehr...

Wilfried W. sah sich mit seiner Vergangenheit konfrontiert, als dieses Urteil vorgelesen wurde. Foto: Jörn Hannemann

Paderborn/Höxter Die Vergangenheit holt ihn ein

Im »Horror-Haus«-Prozess vor dem Paderborner Schwurgericht hat der Vorsitzende Richter das Urteil des Amtsgerichts vorgelesen, mit dem Wilfried W. 1995 wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt wurde. mehr...


Tag 27 im »Horror-Haus«-Prozess: Rechtsmediziner spricht über Todesursache von Anika W. – weitere Ex-Freundin sagt aus – mit Video : Gutachter: Leb...

Paderborn/Höxter Gutachter: Leben hätte gerettet werden können

Das Leben des mutmaßlichen ersten Opfers Anika W. hätte mit »sehr hoher Wahrscheinlickheit« gerettet werden können. Zu diesem Schluss kommt ein Gerichtsmediziner, der die Ursache ihres Todes untersucht hat und am 27. Prozesstag im Fall Bosseborn vor dem Landgericht Paderborn ausgesagt hat. Auch eine weitere Ex-Freundin kam zu Wort. Mit Video: mehr...


Wilfried W. im Paderborner Landgericht. Foto: Oliver Schwabe

Paderborn/Höxter Gutachten über Wilfried W.: »Gefahr für die Allgemeinheit«

Das lange erwartete Gutachten über Wilfried W. (47), einen der beiden Angeklagten im »Horror-Haus«-Prozess, liegt vor. Es ist für ihn verheerend. mehr...


Bosseborn, Tag 26: Ex-Mithäftling sagt aus  – mit Video : »Vor solchen Menschen muss man Angst haben«

Höxter/Paderborn »Vor solchen Menschen muss man Angst haben«

Am 26. Verhandlungstag sollen weitere Zeugen im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter aussagen. So wird ein Zellengenosse von Wilfried W. gehört, ein Gerichtsmediziner ist geladen.  Mit Video: mehr...


Foto:

Höxter/Paderborn Zeugin macht sich Vorwürfe

Zum ersten Mal hat im »Horror-Haus«-Prozess ein Außenstehender sein eigenes Verhalten kritisch hinterfragt. »Ich mache mir Vorwürfe, dass ich nicht mehr getan habe«, sagte eine Schiedsfrau am gestrigen 25. Verhandlungstag. mehr...


Tag 25 im »Horror-Haus«-Prozess: Schiedsfrau und Ex-Freundinnen sagen aus : Zeugin: »Die beiden zusammen waren unerträglich«

Höxter/Bosseborn Zeugin: »Die beiden zusammen waren unerträglich«

Es ist mittlerweile der 25. Prozesstag im Fall um das »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn am Landgericht Paderborn. Es geht auch um die Frage, wie viel wussten die Behörden? Angelika W. hatte sich im April 2016 an eine Schiedsfrau gewandt. Außerdem kommen weitere Ex-Freundinnen zu Wort. mehr...


18. Oktober 2013: Nach der standesamtlichen Trauung fotografierte Angelika W. das Brautpaar Anika (33) und Wilfried W. (43).

Höxter Wilfrieds dritte Hochzeit

Auf dem Hochzeitsfoto von 2013 legt Wilfried W. (43) seinen Arm um seine Braut Anika (33). Das gerade getraute Paar blickt zu Wilfrieds Ex-Frau Angelika (44) hinüber, die auf den Auslöser drückt. Sie hat Papierschmetterlinge besorgt und an die Kleidung der Brautleute geheftet. mehr...


Zu Beginn des 24. Prozesstages um das »Horror-Haus« von Bosseborn herrscht Verwirrung : Christel P.: »Ich kann mit den SMS nichts anfangen«

Paderborn/Höxter Christel P.: »Ich kann mit den SMS nichts anfangen«

Es ist der 24. Tag im »Horror-Haus«-Prozess. Erneut ist Christel P. geladen, die mehrere Wochen gemeinsam mit den Angeklagten in Höxter-Bosseborn gelebt hat. Sie könnte eine Schlüsselfigur in dem Prozess sein. Doch zunächst herrscht Verwirrung um einige Kurznachrichten. mehr...


Angelika W. am 20. Juni im Landgericht Paderborn. Foto: Christian Althoff

Paderborn/Höxter Bosseborn-Prozess: Horror-Paar filmte seine Opfer

Das Landgericht Paderborn setzt seit 9 Uhr den Prozess gegen das sogenannte Horror-Paar von Höxter fort. Im Mittelpunkt des Verhandlungtages stehen Handyvideos, die die Angeklagten von ihren Opfern gemacht hatten. mehr...


Die pensionierte Finanzbeamtin (links) mit Rechtsanwältin Anke Reese auf dem Gerichtsflur. Foto: Althoff

Paderborn/Höxter Verliebte Finanzbeamtin gab Wilfried W. 50.000 Euro

Sie nahm sogar einen Kredit auf: Mehr als 50.000 Euro soll eine Finanzbeamtin innerhalb von vier Jahren an Hartz-IV-Empfänger Wilfried W. (48) gezahlt haben. »Ich hatte mich in ihn verguckt«, sagte sie. mehr...


Tag 22 im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter: Zeugin spricht über die Beziehung zu Wilfried W. und Geldgeschenke an die Angeklagten : Zeugin i...

Höxter/Paderborn Zeugin im Bosseborn-Prozess: »Ein ganz liebevoller Mann«

Am 22. Tag im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn sagt am Dienstag unter anderem eine Zeugin aus, die Wilfried und Angelika W. über Jahre mehrere zehntausend Euro gegeben hat. Sie beschreibt den Angeklagten als »faszinierend«.  mehr...


Betonplatten am Haus »Saatweg 6« in Höxter-Bosseborn. Foto: Harald Iding

Höxter Spurensuche am »Horror-Haus«

Polizisten haben die Betonplatten vor dem »Horror-Haus« in Höxter hochgenommen, aber nichts darunter gefunden. mehr...


Begleitet von einer Sozialbetreuerin (links) und ihrem Anwalt Christian Meybohm kam Christel P. am Dienstag ins Gericht. Foto: Christian Althoff

Höxter/Paderborn Zeugin: »Ich durfte nur aufs Katzenklo«

Der Vorsitzende Richter Bernd Emminghaus fragte: »Wer von den beiden Angeklagten war schlimmer?« Die Zeugin überlegte nicht lange: »Beide!« Mit Video: mehr...


1 - 15 von 120 Beiträgen