Höxter/Paderborn Zeugin: »Sie kam mir immer garstig vor«

Tag 17 im »Horror-Haus«-Prozess: Landgericht Paderborn setzt Zeugenbefragung fort : Zeugin: »Sie kam mir immer garstig vor«

Im Mordprozess um das sogenannte »Horror-Haus« von Höxter haben am Dienstag weitere Zeugen vor dem Landgericht Paderborn ausgesagt. Auch mehrere Frauen, die ein Verhältnis mit dem Angeklagten Wilfried W. hatten, kamen zu Wort. Mit Video: mehr...

Wilfried W. und seine Verteidiger. Foto: Oliver Schwabe

Höxter/Paderborn Gericht lädt sechs Zeugen

Im Mordprozess um das sogenannte »Horror-Haus« von Höxter sollen am Dienstag (9.30 Uhr) sechs Zeugen vor dem Landgericht Paderborn aussagen. mehr...


Wilfried W. Foto: Oliver Schwabe

Höxter Wilfried W. sucht eine Freundin

Wilfried W. (47), der seit Oktober zusammen mit seiner Ex-Frau Angelika W. (47) wegen zweifachen Mordes vor dem Landgericht Paderborn steht, sucht eine Brieffreundin. Das bestätigte sein Anwalt Dr. Detlev Binder. mehr...


Wilfried W. hatte viele Frauen, zwei haben nun vor dem Landgericht Paderborn ausgesagt. Foto: Lüke

Paderborn »Horror-Haus«-Prozess: »Er war sehr liebevoll«

»Er hat mich von oben bis unten belogen«, sagte die Zeugin (66) über Wilfried W. Aber sie sagte auch: »Ich habe mich in seinen Armen wohlgefühlt. Er war sehr liebevoll.« mehr...


Ehemann von Susanne F und weitere Frauen sagen als Zeugen am Landgericht Paderborn aus : »Horror-Haus«-Prozess: »Sie war eine liebe Frau, eine lieb...

Höxter/Paderborn »Horror-Haus«-Prozess: »Sie war eine liebe Frau, eine liebe Mama«

Nachdem der 15. Prozesstag um das »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn endete, bevor er überhaupt richtig beginnen konnte, werden nun Zeugen vor dem Langericht Paderborn befragt. mehr...


Das Landgericht in Paderborn. Foto: Ludmilla Ostermann

Paderborn/Höxter »Horror-Haus«-Prozess: Gericht lädt sieben Zeugen

Das Landgericht Paderborn hat im Mordprozess um das sogenannte »Horror-Haus« von Höxter für Dienstag (9 Uhr) sieben Zeugen geladen. Darunter der Ehemann des zweiten Todesopfers. mehr...


Tag 15 im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn endet bereits nach zehn Minuten : Wilfried W. will schweigen

Paderborn/Höxter Wilfried W. will schweigen

Wer ist die treibende Kraft hinter den Folterungen im »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn gewesen? Um diese Frage sollte es auch am 15. Prozesstag vor dem Landgericht Paderborn gehen. Doch Wilfried W. will nicht aussagen. Mit Video: mehr...


Wilfried W. und seine Verteidiger. Foto: Oliver Schwabe

Höxter/Paderborn Wilfried W. will weiter aussagen

Im Prozess um die Ereignisse im sogenannten Horror-Haus von Höxter wird am Dienstag (9 Uhr) der Angeklagte Wilfried W. weiter befragt. mehr...


Wilfried W. stand im Zentrum des 14. Verhandlungstages. Er beschrieb sich als Mitläufer und sagte, die Gewalt sei von seiner Ex-Frau ausgegangen. Foto: Christian Althoff

Paderborn/Höxter »Sie hat sich selbst verbrüht«

Es gab einen Satz, der am Dienstag im »Horror-Haus«-Prozess ungezählte Male fiel. »Das hat sie erfunden«, sagte Wilfried W. wieder und wieder, wenn ihm belastende Aussagen seiner Ex-Frau vorgehalten wurden. Mit Video: mehr...


14. Prozesstag im Fall Bosseborn – Angeklagter spricht über Beziehung des Folter-Paares – mit Video : Wilfried W.: »Ich wollte weg«

Paderborn/Höxter Wilfried W.: »Ich wollte weg«

Nachdem er vor einer Woche sein Schweigen gebrochen hat und Misshandlungen aus seiner Kindheit schilderte, setzt Wilfried W. seine Aussage auch am 14. Tag im »Horror-Haus«-Prozess von Höxter-Bosseborn fort. Mit Video: mehr...


Wilfried W. zwischen seinen Verteidigern Dr. Carsten Ernst (l.) und Dr. Detlev Binder. Foto: Althoff

Höxter/Paderborn Wilfrieds Wahrheit

»Sonntags musste meine Mutter immer im Krankenhaus ›Bergmannsheil‹ arbeiten. Dann schickte ihr Lebensgefährte meine Schwester mit unserem Hund raus und vergewaltigte mich. Da war ich 13«, sagt Wilfried W. (47) unter Tränen. mehr...


Prozesstag 13: Angeklagter im »Horror-Haus«-Prozess bricht sein Schweigen vor dem Landgericht Paderborn : Wilfried W. spricht über Missbrauch

Paderborn/Höxter Wilfried W. spricht über Missbrauch

Immer wieder hat er sich Notizen gemacht, den Kopf geschüttelt, auf seine Anwälte eingeredet. Jetzt spricht der Angeklagte Wilfried W. im »Horror-Haus«-Prozess am Landgericht Paderborn zum ersten Mal selbst. Mit Video: mehr...


Wilfried W. will sprechen. Foto: Oliver Schwabe

Höxter/Paderborn Erst spricht der Anwalt

Im »Horror-Haus«-Prozess vor dem Paderborner Landgericht will zum ersten Mal der Angeklagte Wilfried W. (46) aussagen. Vorher möchte Verteidiger Dr. Detlev Binder umfassend darlegen, warum sein Mandant nun doch spricht. mehr...


Wilfried W. soll nun am 14. März aussagen. Foto: Oliver Schwabe

Paderborn/Höxter »Horror-Haus«: Aussage von Wilfried W. erneut verschoben

Die mit Spannung erwartete erste Aussage des Angeklagten Wilfried W. im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter muss weiter auf sich warten lassen. mehr...


Wilfried W.s Aussage muss verschoben werden. Foto: Besim Mazhiqi

Höxter/Paderborn Kranke Beisitzerin: Aussage von Wilfried W. im Mordprozess verschoben

Die mit Spannung erwartete erste Aussage des Angeklagten Wilfried W. im Prozess um das Horrorhaus von Höxter wird wegen einer kranken Beisitzerin verschoben. mehr...


1 - 15 von 98 Beiträgen