Höxter/Paderborn Gericht beauftragt weiteren Gutachter im »Horror-Haus«-Prozess

Das Landgericht in Paderborn. Hier wird der »Horror-Haus«-Prozess von Höxter-Bosseborn verhandelt. Foto: Jörn Hannemann

Im »Horror-Haus«-Prozess vor dem Landgericht Paderborn hat das Schwurgericht einen weiteren Gutachter beauftragt. Es geht um die Frage, ob die schwer verletzte Susanne F. (41) überlebt hätte. mehr...

Tag 43 im »Horror-Haus«-Prozess: Ex-Geliebte sagt aus: »Unberechenbar ist der«

Höxter/Paderborn Ex-Geliebte sagt aus: »Unberechenbar ist der«

Sie saß vor 23 Jahren mit Wilfried W. auf der Anklagebank. Nun sagt seine Ex-Partnerin als Zeugin im »Horror-Haus«-Prozess aus.  mehr...


Wilfried W. und Angelika W. im Gericht. Foto: Ludmilla Ostermann/Archiv

Paderborn/Höxter Neues Gutachten im Mordprozess um tödliche Misshandlungen von Höxter

Im Mordprozess um die tödlichen Misshandlungen im »Horror-Haus« von Höxter droht ein Gutachter-Streit. Das Landgericht Paderborn hat eine neue Expertenmeinung zum Tod von Susanne F. in das Verfahren eingeführt: Ihr Tod wäre noch zu verhindern gewesen. mehr...


Richter Bernd Emminghaus gab am Dienstag die weiteren Verhandlungstermine bekannt Foto: Ingo Schmitz

Paderborn/Höxter Ersatzrichter im Höxter-Prozess

Im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter ist eine Berufsrichterin länger erkrankt. Das Gericht greift deshalb auf den Ersatzrichter zurück, der für diesen Fall seit Prozessbeginn anwesend ist. mehr...


Wilfried W. und Angelika W. im Gericht. Foto: Ann-Christin Lüke

Paderborn/Höxter »Horror-Haus«: Neues Gutachten belastet die Angeklagten

War es doch Mord? Im »Horror-Haus«-Prozess stellt ein am Dienstag bekanntgewordenes neues medizinisches Gutachten einen Teil der bisherigen Beweisaufnahme auf den Kopf. mehr...


Tag 39 im Bosseborn-Prozess: Stiefvaters von Wilfried W. sagt nicht aus: Stiefvater: Wilfried war der Dumme, Angelika die Böse

Paderborn/Höxter Stiefvater: Wilfried war der Dumme, Angelika die Böse

Der 39. Verhandlungstag im Prozess um das »Horrror-Haus« von Höxter-Bosseborn beginnt mit der Befragung von Dr. Michael Hintersdorf aus Delbrück. Der psychiatrische Gutachter äußert sich zur Verhandlungsfähigkeit des Stiefvaters von Wilfried W.  mehr...


Wilfried W.: Das Gericht will sich mit seiner Verurteilung von 1995 befassen und Opfer und Täterin von damals hören. Foto: dpa

Paderborn Was geschah vor 24 Jahren?

Am 38. Verhandlungstag des »Horror-Haus«-Prozesses hat das Paderborner Schwurgericht gestern bekanntgegeben, die erste Ehefrau des Angeklagten Wilfried W. (47) sowie seine damalige Geliebte als Zeuginnen zu hören. Sie werden voraussichtlich am 20. Februar befragt. mehr...


1 - 10 von 159 Beiträgen