Höxter/Paderborn Die Handykamera lief meistens mit

Angelika W. und ihr Verteidiger Peter Wüller am 32. Verhandlungstag. Foto: Althoff

Im »Horror-Haus« von Höxter haben Wilfried W. (47) und seine Ex-Frau Angelika (48) mit ihren Handys weit über 15.000 Videos und Audiodateien aufgenommen. mehr...

Tag 32. im Bosseborn-Prozess: Gericht lässt Audiodateien vorspielen: Schimpftiraden in der Küche

Paderborn/Höxter Schimpftiraden in der Küche

Am 32.Verhandlungstag im  Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn lässt das Landgericht Paderborn Audio-Dateien mit Stimmen der Angeklagten vorspielen, die Ermittler auf Handys gefunden hatten. mehr...


Das »Horror-Haus« in Höxter-Bosseborn. Foto: Harald Iding

Höxter/Paderborn »Horror-Haus«-Prozess kostete bis heute 250.000 Euro

Am 26. Oktober ist es ein Jahr her, dass vor dem Landgericht Paderborn der »Horror-Haus«-Prozess begonnen hat. 31 Tage ist seitdem verhandelt worden, die Kosten belaufen sich bis heute auf etwa 250.000 Euro. mehr...


Der Gerichtssaal blieb am Montag leer. Foto: Ingo Schmitz

Höxter/Paderborn Bosseborn-Prozess: Verhandlung fällt aus

Bosseborn-Prozess, Verhandlungstag 32: Wegen eines kranken Schöffen ist am Montag der 32. Verhandlungstag im Mordprozess um das »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn ausgefallen. mehr...


Wie starb die misshandelte Anika W. 2014? In einem Brief beschreibt Wilfried W. eine bisher unbekannte Version.

Höxter/Paderborn Briefe aus der Zelle

Im »Horror-Haus«-Prozess hat der Vorsitzende Richter Bernd Emminghaus am Dienstag Briefe vorgelesen, die der Angeklagte Wilfried W. (47) an den Psychiatrischen Gutachter und ans Gericht geschrieben hat. mehr...


Pause am Landgericht in Padeborn. Foto: Jörn Hannemann

Höxter/Paderborn Höxter-Prozess: Nächster Verhandlungstermin erst im September

Der Prozess um die tödlichen Misshandlungen in einem Haus in Höxter-Bosseborn wird erst im September fortgesetzt. mehr...


Bosseborn-Prozess, Tag 29: Polizeibeamte schildern erste Vernehmung von Angelika W. : Zeuge: »Sie hat es genossen, zu reden«

Höxter/Paderborn Zeuge: »Sie hat es genossen, zu reden«

Bosseborn-Prozess, Tag 29: Nach der Sommerpause im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter werden am 29. Verhandlungstag zwei Polizeibeamte gehört. Sie hatten Angelika W. im Frühjahr 2016 über Wochen vernommen haben. mehr...


Wilfried W. im Paderborner Landgericht. Foto: Oliver Schwabe

Paderborn/Höxter Gutachten über Wilfried W.: »Gefahr für die Allgemeinheit«

Das lange erwartete Gutachten über Wilfried W. (47), einen der beiden Angeklagten im »Horror-Haus«-Prozess, liegt vor. Es ist für ihn verheerend. mehr...


Bosseborn, Tag 26: Ex-Mithäftling sagt aus  – mit Video : »Vor solchen Menschen muss man Angst haben«

Höxter/Paderborn »Vor solchen Menschen muss man Angst haben«

Am 26. Verhandlungstag sollen weitere Zeugen im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter aussagen. So wird ein Zellengenosse von Wilfried W. gehört, ein Gerichtsmediziner ist geladen.  Mit Video: mehr...


1 - 15 von 129 Beiträgen