Paderborn/Höxter Christel P.: »Ich kann mit den SMS nichts anfangen«

Zu Beginn des 24. Prozesstages um das »Horror-Haus« von Bosseborn herrscht Verwirrung : Christel P.: »Ich kann mit den SMS nichts anfangen«

Es ist der 24. Tag im »Horror-Haus«-Prozess. Erneut ist Christel P. geladen, die mehrere Wochen gemeinsam mit den Angeklagten in Höxter-Bosseborn gelebt hat. Sie könnte eine Schlüsselfigur in dem Prozess sein. Doch zunächst herrscht Verwirrung um einige Kurznachrichten. mehr...

Angelika W. am 20. Juni im Landgericht Paderborn. Foto: Christian Althoff

Paderborn/Höxter Bosseborn-Prozess: Horror-Paar filmte seine Opfer

Das Landgericht Paderborn setzt seit 9 Uhr den Prozess gegen das sogenannte Horror-Paar von Höxter fort. Im Mittelpunkt des Verhandlungtages stehen Handyvideos, die die Angeklagten von ihren Opfern gemacht hatten. mehr...


Die pensionierte Finanzbeamtin (links) mit Rechtsanwältin Anke Reese auf dem Gerichtsflur. Foto: Althoff

Paderborn/Höxter Verliebte Finanzbeamtin gab Wilfried W. 50.000 Euro

Sie nahm sogar einen Kredit auf: Mehr als 50.000 Euro soll eine Finanzbeamtin innerhalb von vier Jahren an Hartz-IV-Empfänger Wilfried W. (48) gezahlt haben. »Ich hatte mich in ihn verguckt«, sagte sie. mehr...


Tag 22 im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter: Zeugin spricht über die Beziehung zu Wilfried W. und Geldgeschenke an die Angeklagten : Zeugin i...

Höxter/Paderborn Zeugin im Bosseborn-Prozess: »Ein ganz liebevoller Mann«

Am 22. Tag im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn sagt am Dienstag unter anderem eine Zeugin aus, die Wilfried und Angelika W. über Jahre mehrere zehntausend Euro gegeben hat. Sie beschreibt den Angeklagten als »faszinierend«.  mehr...


Betonplatten am Haus »Saatweg 6« in Höxter-Bosseborn. Foto: Harald Iding

Höxter Spurensuche am »Horror-Haus«

Polizisten haben die Betonplatten vor dem »Horror-Haus« in Höxter hochgenommen, aber nichts darunter gefunden. mehr...


Begleitet von einer Sozialbetreuerin (links) und ihrem Anwalt Christian Meybohm kam Christel P. am Dienstag ins Gericht. Foto: Christian Althoff

Höxter/Paderborn Zeugin: »Ich durfte nur aufs Katzenklo«

Der Vorsitzende Richter Bernd Emminghaus fragte: »Wer von den beiden Angeklagten war schlimmer?« Die Zeugin überlegte nicht lange: »Beide!« Mit Video: mehr...


Tag 20 im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn : Christel P.: »Was ich erlebt habe, wünsche ich keinem«

Höxter/Paderborn Christel P.: »Was ich erlebt habe, wünsche ich keinem«

Der Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter geht in die 20. Runde. Als Zeugin geladen ist Christel P., die derzeit in Dessau lebt. Die 52-Jährige hat mehrere Monate in dem »Horror-Haus« mit den beiden Angeklagten verbracht und wurde nach eigener Aussage von Wilfried W. misshandelt. Mit Video: mehr...


Der Zeugenstand beim Landgericht Paderborn Foto: Ann-Christin Lüke (Archiv)

Paderborn/Höxter »Horror-Haus«-Prozess: Christel P. sagt aus

Im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter wird am Dienstag eine wichtige Zeugin vor dem Landgericht Paderborn erwartet. Mit Christel P. soll erstmals eine Frau aussagen, die mehrere Monate in dem Haus gelebt hat und nicht ums Leben gekommen ist. mehr...


Der Angeklagte Wilfried W. mit seinem Anwalt Dr. Detlev Binder am 19. Verhandlungstag. Foto: Besim Mazhiqi

Höxter/Paderborn Die Nacht, in der das »Horror-Paar« aufflog

29,6 Grad – so ausgekühlt war die völlig abgemagerte Susanne F. (41), als eine Notärztin sie zu Gesicht bekam. Stunden später war das mutmaßlich letzte Opfer von Wilfried und Angelika W. tot. mehr...


19. Prozesstag im »Horror-Haus«-Prozess : Zeuge: »Das hat nichts mit Menschlichkeit zu tun«

Paderborn/Höxter Zeuge: »Das hat nichts mit Menschlichkeit zu tun«

Nachdem Wilfried W. in der Vorwoche von einer Ex-Freundin stark belastet wurde, sind heute weitere Zeugen am Landgericht Paderborn geladen, um gegen ihn und seine Ex-Frau Angelika auszusagen. Darunter ein ehemaliger Mithäftling und eine Notärztin. mehr...


51 - 60 von 161 Beiträgen