Aussage soll ab 9 Uhr fortgesetzt werden : Angelika W. sagt weiter aus

Kriminalfall Höxter-Bosseborn Angelika W. sagt weiter aus

Angelika W. berichtet seit mehreren Prozesstagen über die Taten im »Horror-Haus« von Höxter. Am Dienstag will sie weitere Details vor dem Landgericht preisgeben. mehr...


Ein Foto von 2016: Sichtschutzzäune stehen um das Haus am Saatweg 6. Foto: dpa

Paderborn/Höxter Bosseborn-Prozess: Was wussten die Nachbarn?

»Der menschliche Verfall der Frauen war zu erkennen. Das war nicht mehr das frohe Leben«, sagte Lkw-Mechaniker Udo P. (50). Im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter hat das Paderborner Schwurgericht die direkten Nachbarn befragt. Mit Video:  mehr...


Tag neun im Prozess um das »Horror-Haus«: Erstmals kommen Nachbarn zu Wort : Liveticker im Bosseborn-Prozess: »Frauen sind ihrer Weiblichkeit berau...

Höxter/Paderborn Liveticker im Bosseborn-Prozess: »Frauen sind ihrer Weiblichkeit beraubt worden«

Bislang stand die Angeklagte Angelika W. im Mittelpunkt am Landgericht Paderborn. Jetzt kommen die ersten Zeugen zu Wort. Die Nachbarn aus Höxter-Bosseborn beschreiben die beiden Angeklaten im Prozess um das »Horror-Haus« als besonders streitsüchtig. Mit Video: mehr...


Auch Nachbarn des Paares aus Bosseborn sollen zu Wort kommen. Foto: dpa

Höxter/Paderborn Tödliche Misshandlungen von Höxter: Gericht vernimmt Zeugen

Das Landgericht Paderborn setzt am Dienstag (9 Uhr) den Mordprozess nach den tödlichen Misshandlungen von Höxter fort. Der Vorsitzende Richter Bernd Emminghaus will erstmals Zeugen vernehmen. mehr...


Winter in Bosseborn: Neun Monate ist es jetzt her, dass die Taten des Paares bekannt wurden. Foto: Michael Robrecht

Höxter Der Schock in Bosseborn sitzt noch tief

Auch wenn die Taten des »Horror-Paares« nicht mehr das Topgesprächsthema im Dorf sind, ist das Grauen vor der eigenen Haustür noch längst nicht vergessen. Der Schock bei den Dorfbewohnern sitzt noch tief. mehr...


Angelika W. und ihr Verteidiger Peter Wüller, der mit WESTFALEN-BLATT-Reporter Christian Althoff spricht. Foto: Oliver Schwabe

Höxter/Paderborn Versuch einer Annäherung

Am Samstag wurde Angelika W. 48 Jahre alt. Obwohl die Angeklagte seit Monaten im Zentrum des Mordprozesses um das »Horror-Haus« von Höxter steht, fällt es schwer, ihr Inneres zu ergründen mehr...


Die Angeklagte Angelika W. mit ihrem zweiten Verteidiger Alexander Strato. Foto: Christian Althoff

Paderborn/Höxter Bosseborn-Prozess vertagt

Ein Richter im Horror-Haus-Prozess ist krank. Jetzt geht es erst am 31. Januar am Landgericht Paderborn weiter. mehr...


Achter Verhandlungstag im Bosseborn-Prozess: Angelika W. spricht über Opfer Christel P. aus Magdeburg : Prozesstag 8: »Sie hatte Angst vor mir«

Höxter/Paderborn Prozesstag 8: »Sie hatte Angst vor mir«

Am mittlerweile achten Verhandlungstag im Prozess um das »Horror-Haus« geht es um die Opfer Christel P. aus Magdeburg, Kati O. und eine Kirsten. Wie auch in den Sitzungen zuvor schildert die Angeklagte Angelika W. Details zu den Geschehnissen in Höxter-Bosseborn.  mehr...


76 - 85 von 150 Beiträgen